„War ehrlich gesagt ausgedacht“

Liebes-Schwindel nach „Promi Big Brother“-Rauswurf: Danni Büchner gesteht, gelogen zu haben

Daniela Büchner bei „Promi Big Brother“.
+
Daniela Büchner erzählt über ihre „Granate“, die es offenbar gar nicht gibt.

Bei „Promi Big Brother“ verriet Daniela Büchner, dass es einen neuen Mann in ihrem Leben gibt. Doch dabei handelte es sich um eine glatte Lüge.

Köln - In den letzten Tagen vor dem „Promi Big Brother“-Finale galt Danni Büchner (43) als Mitfavoritin auf den Sieg der aktuellen Staffel. Am Mittwochabend (25. August) musste die Kult-Auswanderin den TV-Container dann jedoch überraschend verlassen. Und das, obwohl sie beim TV-Publikum während ihres Weltall-Aufenthaltes bei Sat.1 mit Anekdoten aus ihrem Privatleben immer wieder für Unterhaltung sorgte.

Eine dieser Geschichten sollte den Zuschauerinnen und Zuschauern besonders im Gedächtnis geblieben sein. Danni Büchner sprach ganz offen darüber, dass es scheinbar nach dem Liebeswirrwarr mit Ex-Freund Ennesto Monte einen neuen Mann in ihrem Leben gibt. Wie sich nach ihrem Rauswurf nun jedoch herausstellte, handelte es sich dabei um eine glatte Lüge.

Promi Big Brother: Danni Büchner gibt zu, bei einer Sache gelogen zu haben

„Es gibt jemanden, den ich gut finde, er mich vielleicht auch. Er ist ein Fuckboy. Das ist die Kurzversion“, verriet sie kurz nach ihrem Einzug in den Promi-Container während einer Plauderstunde mit den anderen Bewohnern. Angeblich soll eine echte Granate auf sie zu Hause gewartet haben. Seinen Namen wollte sie jedoch nicht im TV nennen. Aus gutem Grund: Denn wie Daniela Büchner nun offen gegenüber Promiflash zugab, gibt es diesen Mann in ihrem Leben nämlich gar nicht. Sie hatte die Geschichte schlicht und einfach erfunden.

„Ich wusste, dass alle irgendwas von mir hören wollen, deswegen habe ich irgendwas erzählt“, so die 43-Jährige rückblickend. Ihr ging es offensichtlich darum, von ihrem vergangenen Liebesleben abzulenken. „Ich habe keinen Fuckboy, ich habe keinen Freund, ich war frisch Single und wurde mit Fragen gelöchert.“ Auch gegenüber Bild gab sie zu: „Das mit dem Fuckboy war ehrlich gesagt ausgedacht. Ich bin Single und trotzdem fragen immer alle, wer mein neuer Freund ist. Deswegen habe ich das erzählt. Dann hatte ich meine Ruhe.“

Promi Big Brother 2021: Stimmen Sie ab, welchem Promi Sie den Sieg gönnen!

Promi Big Brother 2021: Danni Büchner lügt in Container

Ob sie ihre Fans damit enttäuschen wird? Während ihrer Zeit bei „Big Brother“ musste die Auswanderin jedenfalls bereits den ein oder anderen fiesen Kommentar vonseiten der Zuschauer einstecken. Besonders die Anfeindungen gegen Spielerfrau Ina Aogo kamen beim Publikum gar nicht gut an. Doch Danni Büchners Tochter Joelina Karabas sprang für ihre Mutter in die Presche und verteidigte ihr Verhalten. Schließlich kam es sogar zur Aussprache zwischen den beiden Kandidatinnen. (jbr)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare