Offene Worte im TV-Container

Kult-Bauer Uwe Abel erklärt Gründe seiner Verschlossenheit: „Irgendwann baust du diese Mauer“

Kult-Bauer Uwe Abel wird bei „Promi Big Brother“ emotional und spricht mit Danny Liedtke über seine Verschlossenheit. Unter Tränen erzählt er von seiner Kindheit.

Köln - Alle machen sich Sorgen um Uwe! Der sanftmütige Schweinebauer scheint sich nicht mehr so recht wohl zu fühlen im Container. Kaum ein Wort spricht er in der aktuellen Folge „Promi Big Brother“. Der 51-Jährige scheint sich immer mehr abzukapseln und zum Einzelgänger zu mutieren. Nicht zum ersten Mal kommen dem TV-Bauern die Tränen.

“Ich bin nicht so offen. Das ist für mich viel, viel schwerer über sowas zu reden.“ gesteht Uwe auf Nachfrage von Soap-Star und Sunnyboy Danny Liedtke „Das kann ich nicht. Wenn ich mich öffne, dann bin ich so verletzlich und ich weiß nicht, ob ich das sein will.” Immer wieder kochen bei Uwe die Emotionen hoch. Bereits in vergangenen Folgen hatte er geweint: unter anderem nach einem Streit seiner Mitbewohner und aus Sehnsucht nach seiner Frau Iris.

Ist Uwe Abel ein Einzelgänger? In der neuen Folge Promi Big Brother sprudeln die Gefühle des Kult-Bauern über...

Promi Big Brother: Uwe spricht über Gründe seiner Verschlossenheit - „Irgendwann baust du diese Mauer“

Die hatte sich in den letzten Tagen wiederholt für ihren Mann starkgemacht. Er müsse sich mehr öffnen und seine natürliche Art zeigen erklärte sie in einem Interview. Auf Instagram schimpfte sie schließlich, die anderen Container-Bewohner würden den sensiblen Uwe ausgrenzen, das kotze sie an! Auch die bereits aus der Show ausgeschiedene Heike Maurer setzte sich Online gegen ein Uwe-Mobbing ein.

Jetzt schien es endgültig aus dem schüchternen Niedersachsen herauszubrechen. Er erklärt Danny den Grund für seine Verschlossenheit: “Weil es mir in der Jugend geholfen hat.“ Auf die Frage: “Warst du derjenige, über den man sich lustig gemacht hat?” gesteht Uwe nur: “Irgendwann baust du diese Mauer und es ist verdammt schwer, die abzureißen.”

Promi Big Brother: Tränen bei Uwe Abel - emotionale Kindheits-Erinnerungen

Danny tröstet den niedergeschlagenen Uwe und lobt seine Offenheit: “Big Brother ist eben ein sehr emotionales Spiel. Big Brother geht an deine Persönlichkeit. Der Zuschauer möchte auch genau das sehen.”

Wenn Uwe doch nur zu Hause bei seiner Iris wäre… Nur die bekomme seine Mauern heruntergerissen. Weiter erzählt er aus seiner Kindheit und wie er am Hof mitgeholfen hat, statt mit den anderen Kindern im Schwimmbad zu spielen. Halt gaben Uwe allerdings immer die Tiere. „Die sind 100 Prozent ehrlich. Die Menschen nicht.”

Rubriklistenbild: © Sat.1

Auch interessant

Kommentare