Wöchentliche Aftershowparty

„Die Alm“: Drag Queen lädt zum Hüttentalk nach jeder Show ein

Candy Crash - Premiere des ProSieben Blockbuster 9 Tage wach im Zoo Palast Berlin
+
Candy Crash ergänzt das Moderatoren-Team bei „Die Alm“ (ProSieben).

Nach jeder „Die Alm“-Folge wird es eine Aftershowparty mit einem bekannten ProSieben-Gesicht geben. Im „Hüttentalk“ gibt es Blicke hinter die Kulissen.

Unterföhring – Am Donnerstag (24. Juni) geht es bei ProSieben unter dem Motto „We love to entertain muh“ wieder los: „Die Alm – Promischweiß & Edelweiß“ kommt nach zehn Jahren Pause mit Staffel drei zurück. Fans von Trash-TV können sich freuen, aber Moderatorin Collien Ulmen-Fernandez (39) verrät auch, dass die neue Staffel „niveauvolles“ Trash-TV werde. Die einstige „VIVA“-Moderatorin führt zusammen mit „taff“-Gesicht Christian Düren (30) durch die Reality-TV-Show, in der zehn prominente Kandidaten sich zu einem Leben wie vor 100 Jahren in einer Berghütte in 1.680 Metern Höhe verpflichtet haben. Nun gibt der Sender bekannt, dass sich das Moderationsteam um eine Person erweitert – zwar nicht während der Show, aber danach in einer „Die Alm“-Aftershowparty.

„Hüttentalk“ mit Candy Crash online nach jeder Folge

Drag Queen Candy Crash (28), die Bekanntheit durch die ProSieben-Show „Queen of Drags“ mit Heidi Klum (48) erlangte, verkündet die Neuigkeiten ebenfalls über ihren Instagram-Kanal. Klums Schützling wird demnach zum wöchentlichen „Hüttentalk“ einladen. Dabei wird Candy im Anschluss an jede „Die Alm“-Folge den ausgeschiedenen Almbewohnern auf den Zahn fühlen und über die Erfahrungen sprechen. Neben der offensichtlichen Frage, wie es war, ein Leben wie vor 100 Jahren zu führen, wird Candy auch wissen wollen, was den Kandidaten am meisten gefehlt hat. 

Wie extratipp.com* berichtet, soll es zwischen Vivian Schmitt und Katharina Eisenblut auch schon ordentlich gekracht haben. Mal sehen, was die beiden beim „Hüttentalk“ - den man leider nur auf der ProSieben-Webseite anschauen kann - dann so zu erzählen haben.

Das könnte durchaus interessant werden. Nicht nur weil Candy Crash selbst Teilnehmerin eines Show-Formates war und vielleicht die richtigen Fragen stellen kann, sondern weil die Dreharbeiten für die neue „Alm“-Staffel laut Moderatorin Collien sehr emotional waren. Es kullerten sogar Tränen beim Dreh. Ulmen-Fernandez guckt selbst auch gerne solche TV-Formate, verriet die Frau von Schauspieler Christian Ulmen gegenüber EXPRESS. Die „Traumschiff“-Darstellerin finde es spannnend, was bei solchen Shows auf psychologischer Ebene mit den Kandidaten passiere und man Menschen näherkomme, die man vorher vielleicht ganz anders eingeschätzt habe. 
Dem Moderationsduo um Düren und Ulmen-Fernandez war es bei der Show extrem wichtig, dass sie sich nicht über die Promis stellen. Die Zwei wollten nicht gehässig sein und niemanden vorführen oder runtermachen, sondern ihnen auf Augenhöhe begegnen, so Collien weiter. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare