1. tz
  2. TV

Bares für Rares: Susi bekommt riesige Diamantenbrosche mit DHL geschickt - ohne Absender

Erstellt:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

In der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ hat Susanne Steiger ein besonderes Auge für glitzernde Schmuckstücke. Abseits der Kameras bekam die Juwelierin eine riesen Art déco Brosche zugeschickt. Allerdings ohne Absender.

Pulheim – Bei „Bares für Rares“ (alle News auf der Themenseite) landen immer wieder teure Raritäten auf dem Händlertisch. Doch auch abseits der Show bekommen die TV-Händler wahre Schätze in die Hände gelegt. Susanne „Susi“ Steiger (39) durfte sich einmal über eine wertvolle Brosche freuen.

NameSusanne Steiger (Susi)
Geboren9. Oktober 1982 (Alter 39 Jahre), Aachen
JobJuwelierin & Händlerin
Bekannt ausBares für Rares (ZDF)

Bei „Bares für Rares“ kämpfen die Händler um Raritäten und Schmuckstücke

In der ZDF-Trödelshow wollen Leute oft ihre Dachboden-Funde loswerden. Von alten Bildern bis seltenen Überraschungsei-Figuren, für die die „Bares für Rares“-Händler 800 Euro hinblättern, ist alles dabei. Doch hin und wieder verbirgt sich unter diesen Dachboden-Funden wahre Schätze. Doch um die Antiquität mit nach Hause nehmen zu dürfen, müssen sie sich mit den anderen Händlern der Show duellieren.

Besonders gut läuft es für die Händler deshalb außerhalb der Show. Dort müssen sie nicht ständig andere Interessenten überbieten, sondern können sich für die Raritäten alle Ruhe nehmen. „Bares für Rares“-Waldi hat dafür einen ganz privaten Händlerraum, in dem er gerne seine Geschäfte abwickelt.

Susanne Steiger bei „Bares für Rares“
Susanne Steiger hat eine riesen Art déco Brosche ohne Absender per Post zugeschickt bekommen © Instagram.com/baresfuerrares

„Bares für Rares“-Susi hat in der ZDF-Show ein Auge für Schmuck

Susi Steiger ist Juwelierin. Die Kölnerin ist selbst Inhaberin von zwei Schmuckgeschäften und interessiert sich bei „Bares für Rares“ besonders für alles, was glänzt und glitzert.

In einem Instagram-Video auf dem „Bares für Rares“-Kanal verrät die 39-Jährige nun, eine verrückte Geschichte, die hinter einer Art déco Brosche steckt. Die Kundin habe ihr das Schmuckstück nämlich ohne Absender per Post zukommen lassen.

Bares für Rares: Susi bekommt riesige Diamantenbrosche mit DHL geschickt - ohne Absender

So soll die Kundin ihr eine E-Mail mit einem Foto der Brosche geschickt haben, auf der das Stück allerdings recht klein aussah. „Und dann kam irgendwann ein Paket, ohne Absender, ohne Brief und es war eine riesen Art déco Brosche mit wirklich ganz vielen Diamanten, sau teuer“, verrät Susi im Video.

Doch da das Paket ohne Absender zugestellt wurde, wusste die Juwelierin nicht, wer ihr dieses Prachtstück zugeschickt hatte. Dann fiel ihr jedoch die E-Mail ihrer Kundin ein, „und ich konnte sie dann ausfindig machen und ihr die freudige Mitteilung machen, dass es eben eine sehr, sehr wertvolle Brosche ist, die sie da eben mit DHL geschickt hatte“, so Susi weiter. Was danach mit der Brosche passiert ist, löst sie allerdings nicht auf.

„Bares für Rares“-Waldi gibt Stadtplan für sechsfachen Preis an Besitzer zurück

In der Trödelshow hat Waldi einem älteren Ehepaar einen französischen Stadtplan abgekauft, der beidseitig auf einer Leinwand gedruckt war. Zurück in seiner Heimatstadt ließ der Händler das Stück aufbereiten und gab es an das „Bares für Rares“-Paar für den knapp sechsfachen Preis zurück. Verwendete Quellen: instagram.com/baresfuerrares, dpa

Auch interessant

Kommentare