1. tz
  2. TV

Die Geissens: Davina und Robert Geiss müssen hohe Geldstrafe zahlen in der Schweiz 

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

Robert und Davina Geiss wurden in der Schweiz geblitzt und mussten deshalb hohe Geldstrafen zahlen
Robert und Davina Geiss wurden in der Schweiz geblitzt und mussten deshalb hohe Geldstrafen zahlen © RTL2/Screenshot/Instagram/the_real_davina_geiss

Mit dem Auto werden die Geissens wohl nicht mehr so schnell in die Schweiz reisen. Denn Robert und Tochter Davina mussten kürzlich ganz schön tief in die Tasche greifen. Unabhängig voneinander wurden sie geblitzt, was ihnen anschließend teuer zu stehen kam.

Monaco - Die Geissens (hier alle Infos) sind jetzt nicht nur wöchentlich mit ihrer TV-Show „Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie“ im TV zu sehen, sondern geben nun auch in ihrem Podcast (bei Spotify) ihren Fans einen Einblick in ihr Leben. Dabei plaudern Robert, Davina, Shania und Carmen ganz schön aus dem Nähkästchen.

Die Geissens plaudern über ihre Reisen

Dass Carmen, Robert und ihre Kids den Luxus lieben, wird im TV immer wieder klar. Gemeinsam reisen sie durch die Welt und nehmen ihre Fans dabei mit. In der aktuellen Ausgabe ihres Podcasts, die am 14. April online kam, enthüllen die Geissens, wie sie am liebsten reisen. Dabei wird klar: Mit dem Auto werden Robert und Davina so schnell nicht mehr in die Schweiz fahren.

Seit kurzem hat auch Töchterchen Davina Geiss (hier alle Infos zu „Die Geissens“) ihren Führerschein. Ihren Abstecher in die Schweiz wird sie dabei nicht so schnell vergessen. Denn die hübsche Blondine wurde auf dem Weg geblitzt - ein ganz schön teures Vergnügen.

Die Geissens: Robert und Davina müssen hohe Geldstrafe in der Schweiz zahlen

Gemeinsam erinnern sie sich an den Trip zurück, dabei offenbart die 18-Jährige: „Wo ich meinen schönen Blitzer bekommen habe von 740 Schweizer Franken.“ Knapp 720 Euro - ein ganz schön stolzes Sümmchen. Doch Robert nimmt es mit Humor, denn der 58-Jährige scheint selbst seine Erfahrungen gemacht zu haben.

„Siehst du, das ist, warum man in die Schweiz fliegt. Man fährt nicht in die Schweiz. Ich habe beim letzten Mal 1500 gezahlt und war nur mit einem Hummer unterwegs, der nur 150 fährt und trotzdem habe ich 1500 Schweizer Franken gezahlt. Seitdem fliege ich nur noch über die Schweiz“, so Robert.

Shania erlebt Albtraum am Flughafen

Doch von Reue keine Spur: „Darum habe ich auch noch versucht, im letzten Moment zu stoppen, aber der hat mich noch geblitzt, mit 15 km/h mehr. Weil du darfst ja da nur 100 fahren. Welcher Mensch fährt nur 100. Ich definitiv nicht“, stellt Davina klar. Beim nächsten Mal wird die Familie also definitiv auf einen Flieger umsteigen.

Doch bei ihrem letzten Abstecher erlebte Shania einen wahren Albtraum - ihr Personalausweis wurde gestohlen. Verwendete Quellen: soundcloud.com/Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie

Auch interessant

Kommentare