1. tz
  2. TV

Rosenheim-Cops: Abrupter Personalwechsel sorgt für Unmut - „Gefällt mir überhaupt nicht“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Die Rosenheim-Cops Pathologin
Eine Szene aus ihrer Einstandsfolge: Kommissar Sven Hansen (Igor Jeftić) flirtet mit einer Dame im „Times Square“ - ohne zu wissen, dass es sich um die neue Pathologin Ela Atay (Sevda Polat) handelt. © Linda Gschwentner/ZDF

Bei den ZDF-„Rosenheim-Cops“ kam es zu einem Personalwechsel. Dass dieser abrupt vollzogen wurde, sorgt für Unmut: die Fan-Reaktionen.

München - Die „Neue“ ist angekommen. In der Folge „Ein Unfall mit Folgen“ wurde am Dienstagabend (16.11.) Sevda Polat als Pathologin Ela Atay bei den ZDF-„Rosenheim-Cops“ eingeführt. Mit einer kreativen Flirt-Geschichte mit Kommissar Sven Hansen (Igor Jeftić). Atay löst Sandra Mai (gespielt von Sina Wilke) als Gerichtsmedizinerin ab. Die Schauspielerin verließ die Serie, um sich neuen Projekten zu widmen. Und natürlich laufen nach dem Start des Zugangs sowohl die offiziellen Kanäle der Serie als auch eine große Facebook-Fan-Gruppe heiß mit Diskussionen. Wie war der Einstand?

Rosenheim-Cops (ZDF): Viele Fans sind angetan von Neuzugang

Die Zuschauer sind überwiegend angetan: „Fr. Atay gefällt mir gut, sie passt gut ins Team“, so eine Meinung. „Passt gut in die Serie“ und „Seeeeehr sympathisch!“, schreiben Instagram-Nutzer unter einen Vorstell-Clip. (siehe unten) Weiter heißt es in den sozialen Medien: „Sympathische Frau, nervt mich nur, dass schon wieder zwei ausm Revier anbandeln.“ Und: „Die neue Folge war echt gut....Stadler und Hansen in Höchstform und die Verwicklung mit der neuen Pathologin und ‚Oliver‘ war sehr amüsant...Marie Hofer und Miriam Stockl gaben alles, um dahinterzukommen.“

Rosenheim-Cops (ZDF): Es gibt auch negative Meinungen zum Personalwechsel

Doch nicht alle haben den Neuzugang direkt ins Herz geschlossen. „Schauspielerisch ein bissl dünn von ihr. Vielleicht wird‘s besser, wenn sich die Aufregung legt“, kritisiert ein Fan. Ein anderer meint: „Man muss sich an sie gewöhnen, warten wir es ab. Ich fände besser, wenn es eine Bayerin geworden wäre mit bairischem Dialekt. Wie gesagt meine Meinung.“ Und mit dem Bairischen steht Schauspielerin Sevda Polat ja ziemlich auf Kriegsfuß, wie sie vorab bekannte. Auch die Story schmeckte nicht jedem: „Ich sehe die Sendung und die beiden Hauptkommissare wirklich sehr gern. Gestern hat es mich mehr an Rosamunde Pilcher erinnert. Jedenfalls das Kennenlernen zwischen Hansen und der Pathologin. Der Krimi wurde zur Nebensache.“

Pathologin Ela Atay
Ein Foto ihres ersten Einsatzes! Die Todesursache ist nicht nur für die neue Pathologin Ela Atay (Sevda Polat, r.) offensichtlich, sondern auch für Polizeihauptmeister Mohr (Max Müller, l.): Das Opfer, Bernd Schuster, wurde durch einen Pfeil getötet. © Linda Gschwentner/ZDF

Für Unmut bei manchem Fan sorgt aber nicht der Personalwechsel selbst - sondern wie er vollzogen wurde. Zwar bekam Ela Atay in Folge 8 eine ordentliche Einführung. Aber die bisherige Pathologin Sandra Mai wurde dort mit keinem Wort erwähnt - und auch in Folge 7 (die übrigens noch mit der vorigen Staffel abgedreht wurde) überhaupt nicht verabschiedet. Obwohl bei Drehschluss der alten Folgen - wie erwähnt entstammen die Sandra-Mai-Episoden noch dieser Zeit - doch schon klar war, dass Schauspielerin Wilke aussteigt. Im Set-Team wurde sie mit Blumen gewürdigt.

Rosenheim-Cops (ZDF): Abruptes Aus von Sandra Mai (Sina Wilke) sorgt für Kritik

Die fehlende Verabschiedung der alten Gerichtsmedizinerin per Drehbuch stößt manchem Fan sauer auf. „Das war ein guter Einstand für Frau Atay. Fand es nur schade, dass Frau Mai ohne Erklärung ausgeschieden ist“, heißt es. Und weiter: „Wirklich schade, dass es vorher nicht irgendwie eingebaut wurde, dass ihre Vorgängerin geht“, „Ich finde es ganz schlimm, dass Frau Mai einfach entfernt wurde“, „Wurde Frau Mai überhaupt verabschiedet oder fällt sie einfach raus? Das gefällt mir überhaupt nicht.“

Viele Fans scheinen sich aber auf das zu freuen, was nun bevorsteht: „Die neue Pathologin bringt frischen Schwung rein.“ Und einen großen Auftritt wird Sina Wilke als Sandra Mai ja noch haben. Mehr News zu den ZDF-„Rosenheim-Cops“ lesen Sie hier auf der tz.de-Übersichtsseite. (lin)

Auch interessant

Kommentare