Erster TV-Einsatz im Januar

Neue Rosenheim-Cops-Kommissarin ist alte Bekannte - Ihr Name war bisher geheim! tz.de-Bericht bestätigt

Sophie Melbinger
+
Hundeliebhaberin Sophie Melbinger auf einem Instagram-Selfie.

Der Name war bisher geheim. Jetzt enthüllte tz.de exklusiv die Schauspielerin, die als neue Kommissarin bei den ZDF-„Rosenheim-Cops“ einsteigt. Inzwischen ist die Personalie bestätigt.

Update vom 12. Oktober 2021: Inzwischen ist der tz.de-Exklusiv-Bericht (siehe unten) offiziell bestätigt: Sophie Melbinger wird neue Kommissarin bei den „Rosenheim-Cops“. Und als Birte Andresen aus Hamburg den Ermittler Sven Hansen (Igor Jeftić) vertreten. Bis zu ihrem ersten Einsatz vergehen allerdings noch ein paar Monate. Die Folgen mit Melbinger werden derzeit gedreht. Die zuständige Presseagentur teilt mit, dass Sophie Melbinger bei den „Rosenheim-Cops“ erst im Januar 2022 zu sehen ist.

Wer Sophie Melbinger vorher im Fernsehen erleben möchte, für den bietet sich eine andere Option: Sie spielt in der ZDF-Reihe „Spy City“ mit, die bereits vorab in der Mediathek abrufbar ist. Und zeigt sich in ihrer Rolle bei Instagram.

tz.de exklusiv: Ihr Name war bisher geheim! Neue Rosenheim-Cops-Kommissarin ist alte Bekannte

Unser Artikel vom 7. Oktober 2021: München - Dieter Fischer, der Kommissar Anton Stadler spielt, nennt sie einen „Glücksgriff“. Den Namen der Schauspielerin durfte er aber noch nicht verraten. Auch in der Pressemitteilung zur neuen Staffel machten die Macher ein Geheimnis um die „Neue“, dort tauchte nur ihr Rollenname Birte Andresen auf. Jetzt erfuhr tz.de exklusiv, wer im Laufe der aktuellen Staffel als neue Kommissarin zu den ZDF-„Rosenheim-Cops“ stößt.

Rosenheim-Cops (ZDF): Sophie Melbinger wird neue Kommissarin

Es handelt sich um Sophie Melbinger. Die 35-Jährige könnte eifrigen „Rosenheim-Cops“-Guckern einen „Die habe ich doch schon mal gesehen“-Effekt bescheren. Denn in der Folge „Mord in C-Dur“ aus dem Jahr 2017 spielte sie die Tatverdächtige (ob sie Täterin war, wird natürlich hier nicht verraten) Judith Schäfer. Sie ist nicht die einzige Person, die erst in einer Episodenrolle in der Serie auftaucht und später eine Hauptrolle übernimmt: Auch dem jetzigen Kommissar Dieter Fischer erging es so.

Sophie Melbinger (l.) als Tatverdächtige - jetzt kehrt sie in einer Hauptrolle zurück.

Melbinger war schon in zahlreichen anderen deutschen Serien zu sehen, etwa bei „Um Himmels Willen“, „Der Bergdoktor“, „Der Alte“ und in mehreren „Tatort“-Folgen. Im Laufe der aktuellen Staffel wird sie nun in einer Hauptrolle in die ZDF-„Rosenheim-Cops“ einsteigen - und den Zuschauern beweisen, dass sie der „Glücksgriff“ ist, als die sie Dieter Fischer bezeichnet.

Die Serien-Kolleginnen Marisa Burger (spielt Miriam Stockl) und Sarah Thonig (spielt Christin Lange) folgen ihr übrigens schon bei Instagram. Wann die ersten Folgen mit Melbinger als Kommissarin Andresen ausgestrahlt werden, ist noch unklar - sie werden derzeit gedreht.

Sophie Melbinger, damals Schauspielerin am Theater Heidelberg, während der Generalprobe zur Uraufführung der szenischen Installation „Der sechste Kontinent“ im Elefantenhaus des Zoos im September 2019.

Rosenheim-Cops (ZDF): Sophie Melbinger springt als Birte Andresen für Kommissar Sven Hansen ein

Was das Drehbuch-Team als Hintergrund-Story zur neuen Kommissarin Birte Andresen vorgesehen hat, ist bereits klar: In der Familie von Kommissar Sven Hansen in Hamburg entsteht Unruhe, weshalb sich der Ermittler mehr um seinen Onkel Erik kümmern muss. Als Vertretung schlägt er seine Hamburger Kollegin Birte Andresen vor. Als Andresen ihren ersten Fall mit Stadler lösen soll, erfährt sie, dass dieser mit Marie Hofer auf einem Bauernhof lebt. Aber dann gibt es noch eine Hilde, mit der er anscheinend auch intensiven Kontakt pflegt. Birte Andresen ist sich nicht sicher, ob in Rosenheim alles mit rechten Dingen zugeht, denn auch Polizeichef Gert Achtziger scheint mit Stadler und dessen zwei Frauen kein Problem zu haben …

Die gebürtige Münchnerin Melbinger spielt also eine Hamburgerin. Und die ersten Details garantieren amüsante Verwicklungen bei den „Rosenheim-Cops“. Die gibt es auch prompt mit einer anderen Neuen, deren erster Auftritt bereits im November stattfindet. (lin)

Auch interessant

Kommentare