1. tz
  2. TV

Rosenheim-Cops: Erstaunliches Geständnis! Einer der beliebtesten Stars denkt seit Jahren ans Aufhören

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Igor Jeftić mit Max Müller und Marisa Burger
Drei, die schon lange dabei sind, auf einem Foto aus dem Jahr 2012: Igor Jeftić (r.) mit Max Müller und Marisa Burger. © Manfred Siebinger/imago

Überraschendes Geständnis: Einer der beliebtesten Stars der ZDF-„Rosenheim-Cops“ denkt ans Aufhören. Und das schon seit Jahren.

München - Seit sage und schreibe 13 Jahren ist Igor Jeftić als Kommissar Sven Hansen bei den ZDF-„Rosenheim-Cops“ dabei. Auch in der frisch angelaufenen neuen Staffel ist er zu sehen, wobei er in den nächsten Monaten zwischendurch von einer anderen Kommissarin - einem ganz neuen Gesicht - vertreten wird. Wie unser Voting (siehe unten, Sie können noch teilnehmen) zeigt, zählt er zu den beliebtesten Stars der Serie, versammelt von den aktiven Ermittlern sogar die meisten Stimmen.

Rosenheim-Cops (ZDF): Igor Jeftić denkt seit Jahren übers Aufhören nach - und macht dann doch weiter

Jetzt macht Jeftić gegenüber dem Liebenswert-Magazin ein überraschendes Geständnis: Er denkt übers Aufhören nach! Und das nicht erst seit gestern. „Ja, ich denk da jedes Jahr daran, ob ich weiter mache oder nicht“, lacht er. Und schiebt - ebenfalls lachend - nach: „Ich schiebe das immer ein bisschen auf, nach dem Motto ‚Ich mach das noch ein Jahr‘.“ Jetzt sei er plötzlich 13 Jahre dabei. Er versuche, die Rolle interessant zu halten und freue sich, dass die wechselnden Nebenrollen für Abwechslung sorgen.

Im Schauspiel-Team der „Rosenheim-Cops“ versteht man sich gut, unterstreicht Jeftić. „Privat machen wir wenig zusammen, weil wir sehr viel am Set miteinander zu tun haben. Wir gehen aber mal gemeinsam mal etwas trinken oder essen und trennen das nicht. Häufig ergeben sich spontane Verabredungen. Ich würde schon sagen, dass wir befreundet sind.“

Rosenheim-Cops (ZDF): Igor Jeftić erinnert sich an besonderen Drehtag

Vor der 500. Folge der ZDF-Reihe erinnert sich Jeftić an einen Drehtag ganz besonders. Es war einer voller Lacher, offenbar. „Einmal habe ich zusammen mit Max Müller, der den Michi Mohr spielt, auf der Wiese gegrillt und dabei Informationen ausgetauscht, eigentlich eine banale Sache“, so Jeftić. „Doch nebenbei mussten wir plötzlich so anfangen zu lachen und konnten einfach nicht aufhören, egal wie oft wir angesetzt hatten und von vorne anfingen“, lacht er. „So etwas bleibt in Erinnerung, so wie gute und menschliche Momente. Diese, bei denen man sein Bewusstsein erweitert und miteinander emotional wird, solche Momente stechen heraus.“ Max Müller zeigte übrigens kürzlich ein Kinderfoto von sich. Hätten Sie ihn als Buben erkannt? (lin)

Auch interessant

Kommentare