1. tz
  2. TV

12.000 D-Mark! Spektakulärer Fund bei „Rosenheim-Cops“ - Stockl haut‘s aus den Latschen

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Miriam Stockl findet 12.000 D-Mark im Winterspecial der ZDF-„Rosenheim-Cops“.
Miriam Stockl findet 12.000 D-Mark im Winterspecial der ZDF-„Rosenheim-Cops“. © Screenshots

Bald gibt es in verschiedener Hinsicht Ungewohntes zu sehen bei den ZDF-„Rosenheim-Cops“. Miriam Stockl ist mittendrin - und macht einen spektakulären Fund.

Update vom 23. Dezember 2021: Das Weihnachtsspecial der ZDF-„Rosenheim-Cops“ rückt näher. „Mörderische Gesellschaft“ wird am 29. Dezember ausgestrahlt. Doppelte Länge von rund 90 Minuten - und gleich ZWEI Mordopfer: Die Fans bekommen von allem eine doppelte Dosis.

Jetzt wurde auch ein Trailer auf der offiziellen Instagram-Seite veröffentlicht. Der schon andeutet, dass alles eine Nummer größer ist. Inklusive eines spektakulären Nachtdrehs. Sogar Sekretärin Miriam Stockl (Marisa Burger) zieht es dafür raus aus ihrem Büro, was selten passiert - und sie macht prompt einen spektakulären Fund: In einem Vereinsheim entdeckt sie in einem Globus einen größeren Geldbetrag. „Das sind ja 12.000 D-Mark“, hört man sie im Trailer sagen. Da dürften die Fans nur noch gespannter sein auf das TV-Event ...

Rosenheim-Cops-Film mit Topstar aus Bayern als Gast und einer „Rückkehrerin“: Sendetermin steht fest

Unser Artikel vom 8. November 2021: München - Im Kasten ist das Special der ZDF-„Rosenheim-Cops“ in Spielfilmlänge bereits seit etlichen Monaten: Die Dreharbeiten hatten schon am 3. März begonnen. Jetzt steht auch ein Termin für die Ausstrahlung fest: Laut dwdl.de läuft das Winterspecial am Mittwoch, 29. Dezember um 20.15 Uhr im ZDF.

Rosenheim-Cops
Ein Foto Foto vom Dreh: Michaela May wird als Margarethe Herrling bei einem 90-minütigen Special der „Rosenheim-Cops“ dabei sein. Links und rechts die Kommissare Sven Hansen (Igor Jeftić) und Anton Stadler (Dieter Fischer). © ZDF / Bojan Ritan.

Rosenheim-Cops (ZDF): Michaela May als Star-Gast dabei

Dass den Machern dabei ein echter Coup gelungen ist, wurde bereits im Frühjahr bekannt: Sie konnten mit Michaela May (69) eine echte bayerische Schauspiel-Legende als Gast verpflichten. Sie übernimmt die Rolle der Margarethe Herrling - ob sie sich am Ende gar als Mörderin entpuppt? Es gibt in dem 90-Minüter nicht nur eine Leiche. Sondern gleich zwei.

Die Story: An einem See wird der seit Monaten vermisste Sebastian Herrling gefunden, der zu einer Klettertour aufgebrochen war und nie heimgekehrt ist. Die Kommissare Stadler (Dieter Fischer) und Hansen (Igor Jeftić) ermitteln. Schnell hat Pathologin Sandra Mai (Sina Wilke) festgestellt, dass der Tote erschlagen und dann im See versenkt wurde. Es geht also um eiskalten Mord. Das Opfer stammt aus einer schwerreichen Industriellenfamilie: „Herrling Werke“ ist einer der größten Arbeitgeber der Gegend. Die Geschwister des Toten, Martin (Leopold Hornung), Frank (Thomas Unger) und Feline (Teresa Sperling) sowie Sebastians Lebensgefährtin Judith Brandauer (Sabine Lorenz) hätten allesamt Motive gehabt, Sebastian zu ermorden. Und so dauert es nicht lange, bis ein Verdächtiger festgenommen wird. Aber die Dinge scheinen manchmal einfacher, als sie sind – vor allem, als überraschend eine zweite Leiche auftaucht ...

Rosenheim-Cops (ZDF): Sandra Mai hat im Spielfilmspecial ihren letzten Einsatz

Neben May ist auch eine „Rückkehrerin“ zu bewundern. Denn Sina Wilke ist als Pathologin Sandra Mai eigentlich ausgestiegen, in den Folgen ab 16. November ist schon ihre Nachfolgerin zu sehen. Da das Spielfilm-Special aber bereits im März abgedreht wurde, hat sie nun noch einmal einen allerletzten Einsatz als Gerichtsmedizinerin. Nach den Dreharbeiten hat sich Wilke übrigens prompt eine ganz andere Frisur verpasst. Mehr zu den „Rosenheim-Cops“ lesen Sie hier auf der tz.de-Übersichtsseite. (lin)

Auch interessant

Kommentare