Backstage-Einblicke mit viel Scherzerei

Rosenheim-Cops: Star zeigt sich mit blauem Auge am Set - und liefert irritierende Erklärung

Paul Brusa Rosenheim-Cops
+
Paul Brusa hatte ein blaues Auge am Set der „Rosenheim-Cops“ - wohl für seine Rolle, auch wenn er eine andere Erklärung liefert.

Was ist da denn los? Ein „Rosenheim-Cops“-Schauspieler zeigte sich mit blauem Auge am Set. Noch irritierender ist seine wohl nicht ernst gemeinte Erklärung.

München - Wie läuft eigentlich so ein Drehtag bei den „Rosenheim-Cops“ ab? Die Antwort gibt Paul Brusa. Der 36-Jährige spielt den Controller Daniel Donato im Rosenheimer Kommissariat. Für ein Mitte Juli gepostetes Social-Media-Video von Bavaria Fiction schlüpfte der Schauspieler in eine andere Rolle - und gab den „Backstage-Erklärer“.

Rosenheim-Cops (ZDF): Paul Brusa erlaubt Backstage-Einblicke

Der Darsteller wird am Münchner Hauptbahnhof abgeholt, unterzieht sich einem Corona-Schnelltest und genießt eine Butterbreze zum Frühstück - „sonst funktioniert der Arbeitstag nicht, ganz wichtig“. In einem Wohnwagen zeigt er dann „das komplette Donato-Kostüm“, sein Outfit für die Rolle. „Das bei 30 Grad ist sportlich, aber ich pack das.“ Als Serien-Controller muss man schließlich adrett aussehen. Dazu trägt auch Maskenbildnerin Tanja bei.

Später im Video sieht Brusa aber dann gar nicht mehr gut aus. „Ich hab ein Mus-Auge bekommen, weil‘s hier so hart ist zu arbeiten.“ Tatsächlich sieht man, wie Brusas Auge blau ist. Woher kommt das Veilchen? „Wenn man einmal seinen Text nicht weiß, dann bekommt man sofort eine verpasst. Ich bin so diszipliniert, dass ich Schlimmeres verhindern konnte“, erklärt er. Wie bitte?

Rosenheim-Cops (ZDF): Blaues Auge bei Paul Brusa wohl für Rolle angeschminkt

Das ist natürlich nicht ernst gemeint. Und ob man damit wirklich Scherze macht, ist diskutabel. Offensichtlich bekam Brusa das Veilchen angeschminkt, weil das Drehbuch es so wollte. „Darfst du überhaupt dein Auge zeigen“, fragt Kollegin Sarah Thonig. „Selbstverständlich. Denn mit dem Zweiten sieht man besser“, kalauert Brusa. „Boah, war der schlecht“, quittiert Thonig seinen Witz.

Am Ende des Vierminüters sieht man auch Hauptdarsteller Igor Jeftić in ungewohntem Outfit. Als Kommisssar Sven Hansen ist der normalerweise top seriös gekleidet - der private Jeftić hingegen setzt bei hohen Temperaturen lieber auf ein legeres T-Shirt. Verständlich.

„Dankeschön für die informativen Einblicke“ und „Ganz tolle Eindrücke vom Set!“ lauten nur zwei der angetanen Reaktionen auf das Video bei Facebook. Auch ein ehemaliger Aushilfskommissar wird in der 21. Staffel wieder zu sehen sein. Ebenso wie ein Kult-Star. (lin)

Auch interessant

Kommentare