Eindringliche Bitte an Macher

„Rosenheim-Cops“-Fans wüten erneut über Unsitte: „Totaler Blödsinn, lasst es bitte!!!“

Die Rosenheim-Cops
+
Szenen-Foto aus der Folge „Ein Mann fürs Leben“ vom 23.3.: Kommissar Hansen (Igor Jeftić, l.) ist während der Ermittlungen aus familiären Gründen nicht immer ganz bei der Sache, sehr zum Missfallen von Kommissar Kaya (Baran Hêvî, r.).

Es hört einfach nicht auf! „Rosenheim-Cops“-Fans wüten weiter über eine Nerv-Maßnahme bei der ZDF-Serie und richten eine Bitte an die Macher.

Update vom 26. März 2021: Die sehr präsente, wenig bayerisch wirkende Hintergrund-Musik, die neuerdings viele Fans stört, lässt die „Rosenheim-Cops“-Community weiter wüten. Denn auch nach der Folge vom 23.3. namens „Ein Mann fürs Leben“ stapeln sich Beschwerden in den Sozialen Medien. „Ich war kurz vorm Abschalten. Die ätzende Musik nervt unglaublich“, schreibt eine Zuschauerin. „Warum überhaupt? Wenn normal Leute verhört werden oder die Spusi ist am Tatort, ich denke da spielt keine Musik ..... also totaler Blödsinn ... lasst es bitte!!!“

Ein weiterer Fan motzt: „Scheiß Esoterik-Musik immer.“ Eine Zuschauerin ist etwas diplomatischer: „Die Hintergrundmusik nervt! Aber sonst sehe ich die Sendung immer noch gerne.“ Eine weitere wusste sich zu helfen: „Wir haben es lauter drehen müssen, um die Dialoge zu verstehen ... zu viel störende Musik im Hintergrund!“

Für Fans von „Rosenheim-Cops“-Figur Kilian Kaya gibt es derweil eine gute Nachricht.

„Rosenheim-Cops“ (ZDF): Zuschauer sind sauer über Detail - „Stellt das ab!!!“

Unser Artikel vom 18. März 2021: Rosenheim - Am Dienstag (16.3.) lief die neue „Rosenheim-Cops“-Folge „Ein Stern für Michi Mohr“ im ZDF. Und beim TV-Dauerbrenner, der von Running Gags und Kontinuität lebt, war wieder einiges anders.

Der wichtigste Punkt für viele Fans: Miriam Stockl ist zurück! Schauspielerin Marisa Burger musste über mehrere Folgen eine Pause einlegen - die Hintergründe hatten sie und der Produzent Alexander Ollig unlängst auf tz.de erklärt. Stockl hatte eine Vertreterin bekommen und sich nur in einzelnen Szenen aus dem Urlaub zu Wort gemeldet. Jetzt sitzt sie wieder am Schreibtisch - und gab den Mordfall mit ihrem ikonischen Satz „Es gabat a Leich“ bekannt.

„Rosenheim-Cops“ (ZDF) wegen Corona-Spezial verschoben

Wer zur gewohnten Uhrzeit um 19.25 Uhr einschaltete am Dienstag, durfte sich ebenfalls wundern. Das ZDF sendete ein Special „Corona-Krise - Impfchaos und steigende Zahlen“. Doch wie die Macher vorab bekannt gaben, war die Folge nur aufgeschoben und nicht aufgehoben. Und unterhielt die Fans dann ab 19.40 Uhr. Die Warnung war wichtig - wie den Instagram-Kommentaren zu entnehmen ist, konnte so mancher noch den Video- oder Digital-Rekorder umprogrammieren.

„Rosenheim-Cops“ (ZDF): Fan-Ärger wegen Hintergrund-Musik

Für Unmut sorgt bei Fans aber was ganz anderes, wie mehreren Kommentaren unter mehreren Instagram-Postings zu entnehmen ist: die prägnante Musik während der Dialoge! „Wozu braucht es permanent diese grauslige pseudoesoterische Hintergrund-Musik? Ich höre lieber die Stimmen der Schauspieler“, schreibt ein Fan. „Diese Musik gestern war einfach nur nervig. Lenkte total vom Geschehen ab und, wie ich finde, waren auch die Schauspieler schlechter zu verstehen. Bitte wieder abschaffen“, fordert eine weitere Zuschauerin. Gemeint ist natürlich nicht die bekannte Titelmusik („Pfeif drauf“ von Haindling), mit der auch obiger Trailer unterlegt ist - sondern der Soundtrack während der Episode.

„Rosenheim-Cops“ (ZDF): Fans fordern „Stellt das ab!!!“ hinsichtlich Hintergrund-Musik

„Die Zwischen-Szenen-Musik ist doof“ und „Die Einheitsbrei-Musik ist eine Zumutung und nimmt der Serie den Charakter“, schreiben weitere verärgerte Fans bei Instagram. Bei Facebook ein ähnliches Bild. „Schaue die Serie sehr gerne, aber die Hintergrund-Musik der neuen Staffel ist nicht so meins“, „Die Hintergrundmusik passt wirklich überhaupt nicht zu den Rosenheim-Cops ... der bayerische Charakter sollte auch da erhalten bleiben“, „Mich nervt die Hintergrundmusik. Man versteht die Schauspieler so schlecht“ und „Wieder dieser aufdringliche, fast ununterbrochene Musikteppich. Schwer, den Dialogen zu folgen. Stellt das ab!!!“, schreiben Fans.

Einer wundert sich ausführlich: „Wollte wegen Werbung etc. Mediathek schauen! Hab ausgemacht, weil ich dachte, da stimmt was nicht wegen nerviger Hintergrundmusik während der Dialoge! Jetzt schau ich Original!!! Dasselbe!!! Bin ich verrückt oder war das schon immer so?“ Ob die „Rosenheim-Cops“-Macher die Kritik aufnehmen? Vielleicht ja schon für das Winter-Special, das derzeit gedreht wird - und mit einer echten Schauspiel-Legende aufwartet. (lin)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare