1. tz
  2. TV

Rote Rosen (ARD): Wochenvorschau – das passiert in den Folgen 3566 bis 3570

Erstellt:

Kommentare

Rote Rosen-Cast mit Sektgläsern und Logo der Sendung
Katrin und Leo genießen ihren Abschied vom Rosenhaus mit ihren Freunden. Sie wollen Lüneburg endgültig verlassen. (24hamburg.de-Montage) © Nicole Manthey/ARD

Schaffen Katrin und Leo es endlich nach Elba? Kann Philip seinen Plan des Weinbistros in die Tat umsetzen? Und wo ist eigentlich Serienhund Betty abgeblieben?

Lüneburg – Das Finale der 19. „Rote Rosen“-Staffel steht kurz bevor. Die Folgen sind abgedreht und die Zuschauer können auf den letzten Metern noch einmal mit spektakulären Stories der Charaktere rechnen. Katrin und Leo haben sich endlich gefunden und wollen gemeinsam Lüneburg verlassen. Zunächst will Katrins Tochter Mia nach Elba mitkommen, gesteht dann aber, dass sie eigentlich doch in Lüneburg bleiben möchte. Katrin zweifelt zunächst an ihrer Entscheidung, geht dann aber doch mit Leo. Als dann Serienhund Betty verschwindet, muss das Paar jedoch noch einmal umkehren.
Was genau in den Folgen 3566 bis 3570 von „Rote Rosen“ passiert, verrät 24hamburg.de hier.

Philip stürzt sich derweil in die Aufgabe, aus Katrins Tourismusbüro ein Weinbistro zu machen. Der Pachtvertrag ist unterschrieben und er rechnet mit einer hohen Summe von der Versicherung, bekommt dann aber schlechte Nachrichten. Sara und Simon stecken in einer Beziehungskrise der anderen Art. Währenddessen suchen Gunter und Franzi nach David, der einen manischen Schub hat und in Wismar feiert, und Dörte kommt gleich mehrmals mit dem Gesetz in Konflikt.

Auch interessant

Kommentare