Bundesweite Initiative

Mehrere TV-Sender ändern reguläres Programm - aus aktuellem Anlass

Infotafel der Mediengruppe RTL Deutschland am Picassoplatz Köln
+
RTL, Vox und ntv widmen ihre Berichterstattung am 27. Mai 2021 dem Schwerpunktthema Impfen gegen Corona.

Zur Aufklärung über Corona-Impfungen starten mehrere TV- und Radio-Sender eine großangelegte Aktion. Dafür ändern sie sogar ihr reguläres Programm.

Köln - Der Inzidenz-Wert in Deutschland sinkt und die Zahl der Corona-Impfungen steigt. Um Bürger:innen die Impf-Entscheidung zu erleichtern, haben sich mehrere Radio- und TV-Sender sowie das Magazin Stern dazu entschieden, ihr reguläres Programm am Donnerstag (27. Mai) über Bord zu werfen, um einer inhaltlichen Offensive zum Impfen gegen Corona Platz zu machen. Zu den teilnehmenden Fernsehsendern zählen die der Mediengruppe RTL Deutschland angehörenden Sender RTL, Vox und ntv.

Impfen gegen Corona (RTL): TV-Sender ändern reguläres Programm

Laut RTL möchte die bundesweite Initiative „Impfen gegen Corona“, an der auch das mehrsprachige Informationsportal „Handbook Germany“ beteiligt ist, vor allem informieren und aufklären. Viele Menschen beschäftigen sich mit den Fragen, soll man sich impfen lassen, wie wirken die Impfstoffe und was sind die Risiken. Darauf möchte die groß angelegte Kampagne eine Antwort liefern. „Mit Antworten auf diese und weitere Fragen richten sich die Initiatoren an alle in Deutschland lebenden Menschen, um ihnen die Entscheidung über eine Corona-Impfung zu erleichtern“, heißt es von RTL.

Dafür starten die Beteiligten am Donnerstag einen Aktionstag und widmen sich ganz dem Thema „Impfen“. Sowohl in den Magazinsendungen und Newssendungen der drei Sender als auch auf deren Internetseiten soll das Thema Impfen von mehreren Seiten beleuchtet werden. Zudem betitelt das Magazin Stern seine Ausgabe vom 27. Mai mit „Impfen: Wer ist jetzt wann dran?“ und setzt sich mit dem Thema auseinander.

„Wenn Anfang Juni die Priorisierung fällt, werden auf einen Schlag Millionen Menschen mit dem Thema Impfen konfrontiert. Sie werden viele Fragen haben, viele von ihnen sind schon jetzt verunsichert“, so die beiden Chefredakteur:innen Anna-Beeke Gretemeier und Florian Gless. Gemeinsam mit den anderen Partnern möchte das Magazin alle in Deutschland lebenden Menschen bei diesem wichtigen Thema begleiten, Aufklärung leisten und mit verschiedenen Angeboten unterstützen.

Impfen gegen Corona (RTL): TV-Sender werfen gesamtes Programm um

Für ihre Aktion hat sich die Mediengruppe Experten-Unterstützung geholt. Bei „Explosiv“ wird beispielsweise mit dem TV-Moderator und Mediziner Eckhart von Hirschhausen Impf-Mythen auf den Grund gegangen. Der Virologe Hendrik Streek wird im Nachtjournal hinzugeschalten. Zur Primetime um 20.15 Uhr strahlt RTL ein 15-minütiges Spezial zum Thema „Urlaub für Geimpfte“ aus. Darin soll vor allem auch auf die Ergebnisse der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz eingegangen werden. Daneben steht das Thema Corona-Impfungen bei Kinder im Mittelpunkt. Kindgerechte Informationen gibt es bei der Aktion vor allem in den Programmen teilnehmender regionaler und überregionaler Radiosender. Auf der Webseite www.impfen-gegen-corona.eu finden sich zudem zahlreiche Informationen in elf Sprachen. (jbr)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare