1. tz
  2. TV

Iris Kleins Fremdgehgerüchte haben Folgen: Nächste Ehe beim Dschungelcamp vor dem Aus

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Die Gerüchte um Peter Klein und Yvonne Woelke ziehen weite Kreise: Iris Klein will eine Affäre der beiden Dschungelcamp-Begleiter enttarnt haben. Ihre Behauptung hat nun auch Auswirkungen auf das Eheleben der 41-jährigen Schauspielerin.

Gold Coast – 2023 ist noch keinen Monat alt, schon droht die erste große Promi-Trennung – und das ausgerechnet im direkten Dschungelcamp-Dunstkreis! Iris Klein (55) will ihren Ehemann Peter (63), der in Australien eigentlich Schwiegersohn Lucas Cordalis (55) den Rücken freihalten soll, beim Fremdgehen mit Djamila Rowes (55) Begleitung Yvonne Woelke (41) erwischt haben. Mehrfach beteuerte das vermeintliche Liebespaar seine Unschuld – trotzdem kommt es nun auch für die 41-Jährige ganz dicke …

Nach Fremdgeh-Vorwurf an Dschungelcamp-Begleiterin – Yvonne Woelke ist „sauer auf Iris Klein“

Davon, dass ihr Ehemann Peter sie betrogen hat, scheint Iris Klein nach wie vor fest überzeugt. Während eines Telefonats mit der Katzenberger-Mama soll der 63-Jährige mit Yvonne Woelke im Taxi gesessen haben. Doch Peter stritt ab und bat seine Frau live bei RTL, ihm zu glauben. Für die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin gibt es an ihrer Wahrheit allerdings nichts zu rütteln: Wütend entfernte sie alle Pärchenfotos aus ihrem Instagram-Feed und erklärte kurz danach ihre Ehe für beendet.

Dschungelcamp-Begleitung Yvonne Woelke, daneben Peter Klein mit Ehefrau Iris (Fotomontage)
Weil Iris Klein ihren Ehemann Peter verdächtigt, sie in Australien mit Djamila Rowes Dschungelcamp-Begleitung Yvonne Woelke (l.) betrogen zu haben, fliegen derzeit die Fetzen. Das hat nun auch Auswirkungen auf die Ehe der Schauspielerin (Fotomontage) © Screenshot/Instagram/Yvonne Woelke/Peter Klein

Die heftigen Anschuldigungen treffen jedoch nicht nur Peter, sondern auch dessen Hotel-Kumpanin Yvonne. Die wies die Gerüchte ebenso entschieden zurück und stellte klar, dass sie und den Stiefvater von Daniela Katzenberger (36) lediglich ein freundschaftliches Miteinander verbinde. Nun schlagen die Vorwürfe hohe Wellen: „Ich bin traurig und sauer auf Iris Klein. Durch ihre unbedachten Postings steht nicht nur ihre Ehe vor dem Aus, sondern sie hat auch meine Ehe fast auf dem Gewissen“, so die 41-Jährige bei bild.de. Ihr Mann rede „aktuell nach all ihrem Unsinn kein Wort mehr“ mit der Schauspielerin.

Was kostet die Produktion einer Dschungelcamp-Staffel?

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gilt als aufwendigste und dementsprechend auch teuerste Show im deutschen Fernsehen. Offizielle Zahlen gibt es nicht, doch Schätzungen zufolge soll die Produktion pro Staffel circa 30 Millionen Euro kosten. Das Geld fließt in die Gagen der Promis, die Gehälter der Produktionsangestellten und in die Nutzungsrechte des Geländes, auf welchem die RTL-Kultsendung gedreht wird.

Dschungelcamp-Drama um Peter und Iris Klein geht weiter – Yvonne Woelke am Boden zerstört

Yvonne Woelke blickt nach dem Klein-Krieg in eine ungewisse Zukunft: „Nun hoffe ich, dass, wenn ich nach Deutschland zurückkehre, meine Klamotten nicht schon auf der Straße stehen. Mensch, und das alles, weil sich zwei Menschen gut verstehen, und zwar wirklich menschlich und nicht so, wie es Iris Klein glaubt.“ Während die Dschungelcamp-Kandidaten – allen voran Lucas Cordalis – nichts von dem Drama im Hotel Versace ahnen, spitzt sich die Lage zu.

Ihr Abendessen nahm Yvonne am Montag (23. Januar) indes allein ein, versah ihre entsprechende Instagram-Story mit den Worten „Crazy Time“ (zu Deutsch: verrückte Zeit). Die Strapazen der vergangenen Tage sind ihr deutlich anzusehen. Inzwischen hat sich auch Daniela Katzenberger (36) zu dem Dschungelcamp-Drama um ihre Mutter Iris Klein (55) geäußert. Verwendete Quellen: bild.de, rtl.de, instagram.com/peterklein_official, instagram.com/yvonnewoelke

Auch interessant

Kommentare