„Nachrichten nur mit Humor ertragen“

Satire nach prominentem Vorbild: RTL startet neue TV-Show mit Sky-Moderatorin

Sarah Valentina Winkhaus kennen TV-Fans von Sky. Nun startet mit ihr eine satirische Nachrichtensendung bei RTL
+
Sarah Valentina Winkhaus kennen TV-Fans von Sky. Nun startet mit ihr eine satirische Nachrichtensendung bei RTL.

Privatsender RTL bringt mit den „Topnews“ eine Nachrichtensatire à la „heute show“ ins Programm - und kündigt „wahrhaftigste Comedy-News-Show, seit es Lügenpresse gibt“ an.

Viele Jahre waren Nachrichten bei den Privaten nicht mehr als ein Pflichtprogramm, doch diese Zeiten scheinen vorbei zu sein. Es gibt neue Informationsformate bei RTL und Pro Sieben-Sat.1* – mit Personal, das von der öffentlich-rechtlichen ARD abgeworben wurde. Doch was ist ein größer werdendes News-Angebot ohne passende Nachrichtensatire, wie es sie bei ARD und ZDF seit Jahr und Tag gibt? Diese Lücke im Angebot wollen zumindest die Kölner nun schließen – mit den „RTL Topnews“, zu sehen erstmals heute um 23.15 Uhr im linearen Fernsehen und bei TV Now.

RTL Topnews: Sendungskonzept erinnert an legendäre Rudi-Carrell-Show

„Schlagzeilensüchtig, superaktuell und dabei schreiend komisch“ – so kündigen die Macher die neue Sendung an. Immer donnerstags wollen dann Comedians wie Ilka Bessin (vielen noch besser bekannt als Cindy aus Marzahn), Till Reiners (war auch schon Gast in der ZDF-„Anstalt“), Faisal Kawusi und Bastian Bielendorfer sowie wechselnde Gäste im Gespräch „die Nachrichten der Woche kräftig durch den Satirewolf“ drehen, wie es weiter heißt. Durch die Show, die jeweils mittwochs aufgezeichnet wird, führt Sarah Valentina Winkhaus (31), die die Fernsehzuschauer auch als Sportmoderatorin bei Sky und SPORT1 kennen.

RTL* verspricht „starke Haltungen und ungefilterte Meinungen“ zu den von Winkhaus präsentierten Nachrichten der Woche aus Politik, Gesellschaft und Sport. Die Präsentation der News soll sich mit Gesprächen zwischen jeweils vier Comedians im Studio abwechseln – ein Konzept, das ein wenig an Rudi Carrells „7 Tage, 7 Köpfe“ erinnert, das von 1996 bis 2005 lief. Auch da lieferten sich Komiker Wortgefechte – allerdings gescriptet und zu eher unpolitischen Themen.

Mischung aus Nachrichtensendung und Comedytalk: Sarah Valentina Winkhaus (Mi.) präsentiert die „RTL Topnews“. Till Reiners, Bastian Bielendorfer, Ilka Bessin und Özcan Cosar (v. li.) diskutieren.

RTL startet neue Satireshow - Und träumt von TV-Quoten des Marktführers

Der Kölner Privatsender kündigt „RTL Topnews“ selbstbewusst an als „erste Adresse für all diejenigen, die Talkshows und aktuelle Nachrichten nur noch mit Humor ertragen“. Und für „Anchorwoman“ Winkhaus ist das neue Format gar „die wahrhaftigste Comedy-News-Show, seit es Lügenpresse gibt“. Die öffentlich-rechtliche Konkurrenz ist allerdings groß – und renommiert.

Marktführer in diesem Segment ist die immer freitags ausgestrahlte, vielfach preisgekrönte „heute show“* im ZDF* mit Oliver Welke (seit 2009), die zuletzt dauerhaft von mehr als drei Millionen Menschen gesehen wurde. Direkte Konkurrenz am Donnerstagabend wäre für die „RTL Topnews“ künftig unter anderem das 2014 im Ersten gestartete „Extra 3“ mit Christian Ehring, das im Schnitt immerhin 1,8 Millionen Satirefans erreicht. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare