Fans erfahren es via Facebook

Samu Haber verlässt "The Voice of Germany"

+
"The Voice of Germany"-Juror Samu Haber.

Berlin - Juror Samu Haber (39) verabschiedet sich - zumindest vorübergehend - von „The Voice Of Germany“. Das postete der Finne auf seiner Facebook-Seite.

Stattdessen wolle er sich auf seine neue TV-Show „Die Band“ sowie seine Karriere als Sänger von Sunrise Avenue konzentrieren und die Zeit dazwischen am Strand verbringen. „Ich habe lange darüber nachgedacht, aber ich habe entschieden, diesen Sommer etwas schöner und entspannter für mich zu machen“, schrieb er in einem Eintrag und scherzte: „Nennt mich faul. Aber es ist mein Leben.“

Bei „The Voice of Germany“ werde Haber erst einmal nicht mehr auf einem der roten Sessel Platz nehmen, hieß es am Dienstag auch auf der Internetseite von ProSieben. Derzeit dreht der 39-Jährige in Barcelona das Format „Die Band“, das ebenfalls auf dem Privatsender zu sehen sein wird. Darin begleitet er den Entstehungsprozess einer neuen Musikgruppe. Aus 20 Kandidaten soll eine fünfköpfige Band entsteht.

In diesem Sommer spielt er zudem mit Sunrise Avenue zahlreiche Festivalshows in ganz Deutschland. Haber hatte erstmals im Herbst 2013 bei „The Voice“ teilgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Nach dem Aus von Samu Haber: Er wird der neue Juror bei „The Voice of Germany“
Nach dem Aus von Samu Haber: Er wird der neue Juror bei „The Voice of Germany“
Hartmann mit Frontal-Angriff auf drei DFB-Kicker und Löw - damit irritiert er alle
Hartmann mit Frontal-Angriff auf drei DFB-Kicker und Löw - damit irritiert er alle
Palina Rojinski bei der WM 2018: Zwei gute Gründe, warum sie ARD-Reporterin ist
Palina Rojinski bei der WM 2018: Zwei gute Gründe, warum sie ARD-Reporterin ist

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.