Einschaltquoten

Sarah Kohr stärker als der DFB-Pokal

Sarah Kohr - Teufelsmoor
+
Sarah Kohr (Lisa Maria Potthoff) ermittelte im ZDF.

Krimi geht fast immer, auch am Montagabend: An der ZDF-Powerfrau Sarah Kohr ging kein Weg vorbei.

Berlin - Das Interesse der Fußballfans am DFB-Pokal war am Montagabend ziemlich schwach. Das Spiel von Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Kaiserslautern, das 1:0 für die Gladbacher ausging, sahen ab 20.45 Uhr im Ersten gerade einmal 3,07 Millionen Zuschauer (12,2 Prozent).

Gleich zwei Sendungen schoben sich zur besten Sendezeit davor: Im ZDF erreichte der Krimi „Sarah Kohr: Teufelsmoor“ mit Lisa Maria Potthoff und Herbert Knaup ab 20.15 Uhr 5,15 Millionen (19,5 Prozent) - und RTL lockte mit Günther Jauchs Quiz „Wer wird Millionär?“ 3,35 Millionen (12,9 Prozent) vor die Bildschirme.

ZDFneo strahlte den britischen Krimi „Inspector Barnaby: Kind des Todes“ mit John Nettles aus - 1,77 Millionen (6,7 Prozent) guckten zu. Die Realityshow „Promi Big Brother“ brachte 1,49 Millionen (6,1 Prozent) dazu, Sat.1 einzuschalten. Die Vox-Doku „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ erreichte 970 000 Leute (3,7 Prozent).

Kabel eins hatte die US-Komödie „Rush Hour“ mit Jackie Chan und Chris Tucker im Programm - dafür konnten sich 840 000 Männer und Frauen (3,3 Prozent) erwärmen. Die RTLzwei-Dokusoap „Bella Italia - Camping auf Deutsch“ interessierte 840 000 (3,2 Prozent) und die Sitcom „The Big Bang Theory“ auf ProSieben 620 000 Menschen (2,4 Prozent). dpa

Auch interessant

Kommentare