1. tz
  2. TV

„Zwölf Jahre gedient“: Ex-Mitarbeiter der Queen tritt in „Beatrice Egli Show“ auf

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Bei Beatrice Egli standen einmal mehr etliche Schlager- und Volksmusikstars auf der Bühne. Praktisch nebenbei enthüllte die Moderatorin, dass einer ihrer Gäste einst bei Queen Elizabeth II. (†) angestellt war. Mehr als ein Jahrzehnt diente er auf ihrem Schloss in Schottland.

Berlin – In ihrer neuen Schlagershow begeistert Beatrice Egli (34) nicht nur als Moderatorin und Sängerin, sondern setzt im Vergleich zu Branchengröße Florian Silbereisen (41) auch auf ein breiteres Spektrum an Gästen. Am Samstagabend (26. November) durften deswegen neben Superstars wie den Höhnern oder Andrea Berg (56) auch Highland Saga ran, die mit folkloristischen Tönen aus dem schottischen Hochland aufwarteten. Ein Bandmitglied stand einst sogar im Dienste Ihrer Majestät, der im September verstorbenen Queen Elizabeth II. (†96).

Beatrice Egli präsentiert eigene Schlagershow – Highland Saga zeigen „schottische Musiktradition“

In der „Beatrice Egli Show“ standen weniger die größten deutschen Schlagerstars aller Zeiten im Rampenlicht, als vielmehr Musik-Acts, die im Fernsehen sonst wesentlich seltener die Gelegenheit bekommen, sich zu präsentieren. So auch die Gruppe Highland Saga, die „mit Dudelsäcken, Trommeln und fantastischen Sängerinnen und Sängern“ in diesem Jahr bereits etliche Fans begeisterten, wie die 34-jährige Schweizerin in ihrer Anmoderation verriet.

Beatrice Egli mit Highland Saga in ihrer Schlagershow (Fotomontage)
Große Ehre für Beatrice Egli: In ihrer Schlagershow trat die Musikgruppe Highland Saga auf, die mit schottischer Volksmusik für tolle Momente sorgte. William Bell, der Schlagzeuger der Gruppe, diente zwölf Jahre lang der Queen, wie die Moderatorin nach dem Auftritt der Band verriet (Fotomontage) © Screenshot/MDR/SWR/Die Beatrice Egli Show

Mit „Don‘t Cry For Me“ und „You‘re My Mate“ nahmen Highland Saga die Zuschauer und -hörer mit „in die schottische Musiktradition“, so Beatrice Egli, in deren Schlagershow somit auch Volksmusik aus anderen Teilen Europas Beachtung fand.

„Die Beatrice Egli Show“ begeistert über zwei Millionen Schlagerfans:

Nachdem Giovanni Zarrella und Ross Antony eine eigene TV-Show bekommen haben, zieht nun auch Beatrice Egli nach. Aus „SWR Schlager – Die Show“ wurde die „Beatrice Egli Show“. Die TV-Show „ist auf Beatrice Egli als Gastgeberin zugeschnitten“, verkündete der Sender damals. Und das Konzept geht auf: „Die Nachrichten über die Sendung sind wahnsinnig! Vielen, vielen Dank“, bedankte sich Beatrice Egli nach der letzten Show im Mai bei ihren Fans. „Ich bin einfach nur glücklich, dass über zwei Millionen Menschen die Sendung geschaut haben.“

Enthüllung mitten in Schlagershow – Beatrice-Egli-Gast diente einst Queen Elizabeth II.

Über William Bell, der bei Highland Saga im traditionell gemustertem Schottenrock gekleidet an der Trommel stand, verriet Beatrice Egli nach dem Auftritt der Gruppe dann noch Erstaunliches: „Übrigens: Der Schlagzeuger hat gedient, sozusagen: Zwölf Jahre für die Queen, in ihrem Schloss in Schottland“, ließ die Schlagersängerin das Publikum wissen und erkundigte sich danach noch einmal kurz bei dem Musiker selbst, ob das überhaupt stimme. Der bejahte – und lächelte dabei fast etwas bescheiden.

Bei besagtem Schloss handelt es sich übrigens wohl um Balmoral Castle, wo Queen Elizabeth II. am 8. September 2022 verstarb. Dass der Highland-Saga-Drummer der Monarchin über ein Jahrzehnt seines Lebens widmete, beeindruckte die Schweizerin sichtlich. „Coole Story – wow!“, staunte die 34-Jährige nicht schlecht. In ihrer Sendung kam es allerdings auch zu Enthüllungen der ganz anderen Art: Höhner-Sänger Henning Krautmacher (65) überraschte bei Beatrice Egli mit einer Ekel-Beichte. Verwendete Quellen: „Die Beatrice Egli Show“ (MDR/SWR; Ausgabe vom 26. November 2022), highlandsaga.com, naeborra.de

Auch interessant

Kommentare