Die Sendung mit Florian Silbereisen

Heftiger Shitstorm gegen ARD-Show „Schlagerchampions“ - jetzt reagiert der Sender

Schlager-Star Florian Silbereisen moderiert die ARD-Show „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“
+
Schlager-Star Florian Silbereisen moderiert die ARD-Show „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“

In Zeiten der Corona-Pandemie ist in Deutschland an eine Show mit Live-Publikum eigentlich nicht zu denken - eigentlich. Eine ARD-Show sieht das etwas anders.

Suhl - Show-Master und Schlager-Star Florian Silbereisen lädt Ende Februar prominente Gäste zu sich in die „Schlagerchampions - Das große Fest der Besten“-Show ein. Es war ein spannender Samstagabend mit viel Entertainment, prominenten Gästen und einem Comeback der erfolgreichsten deutschen Girlgroup: den No Angels. Trotz einer erfolgreichen und unterhaltsamen Show hagelt es von den TV-Zuschauer ordentlich Kritik ein. Der Grund: In der Sendung gab es ein Live-Publikum, auf die viele Sender aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie aber derzeit verzichten. Der Sender entschied sich aber für „echte“ Gäste anstatt Pappaufsteller.

„Schlagerchampions - Das große Fest der Besten“ im ARD: Sender meldet sich mit einem Statement

Bei vielen Zuschauern kam Neid und Eifersucht auf und konnten sich nicht erklären, wieso bei den Dreharbeiten nicht auf Live-Publikum verzichtet wurde. Schließlich verzichten auch weitere große TV-Shows immer noch auf Gäste in den Hallen - wie die erfolgreiche ProSieben-Show „The Masked Singer“.

„Ich nehme an, es sind alle Zuschauer im Publikum getestet. Werden wir auch auf meiner Arbeit und trotzdem müssen wir alle Masken tragen. Auch wenn es ein kleines Publikum ist, tragen diese keine. Verstehe ich nicht“, kommentiert ein User auf Twitter. „Ein bisschen neidisch bin ich ja schon. Ich möchte auch mal wieder so eskalieren wie die da alle und Künstler auf der Bühne sehen“ wie auch „Wer sind diese Leute im TV-Studio und wieso bin ich keine davon?!“- es sind Kommentare, die User öffentlich auf der Social-Media-Plattform Twitter gepostet haben. Die Frage der TV-Zuschauer und Fans ist berechtigt.

Sender meldet sich mit Statement

Der Sender ARD meldet sich nun mit einem offiziellen Statement zur Show: „Es handelt sich um ca. 40 vorher ausgewählte und getestete Statisten“, soll der Sender laut bunte.de in einem Facebook-Post geteilt haben. Eine weitere Userin klärte weiter auf: „Meistens sind es die Mitarbeiter und ihre Familien, die dabei als Zuschauer fungieren.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare