ARD-Sause in Gelsenkirchen

Florian Silbereisen: Fan-Hoffnung bei „Schlagerstrandparty“ erfüllt sich nicht - „Extra ganzen Abend geschaut“

Florian Silbereisen lud bestens aufgelegt zur „Schlagerstrandparty“.
+
Florian Silbereisen lud bestens aufgelegt zur „Schlagerstrandparty“.

Florian Silbereisen unterhielt am Samstagabend die Fans mit der „Schlagerstrandparty“. Doch einige ließ die Show dennoch enttäuscht zurück.

Gelsenkirchen - Mit blondem Ponyschnitt und Zahnlücke trat Florian Silbereisen als Zehnjähriger zum ersten Mal im Fernsehen auf. Im bayerischen Dialekt gab er vor 30 Jahren Karl Moik ein Interview. Über die damals kurz angebundenen Antworten musste Silbereisen bei seiner großen Schlagerstrandparty am Samstag lachen. „Ich hab mich damals einfach auf das Wesentliche konzentriert“, sagte er bei der ARD-Liveshow im Amphitheater in Gelsenkirchen. Und fügte hinzu: Mit der Vokuhila-Frisur hätte er auch Fußballer werden können.

Florian Silbereisen zelebriert ARD-Show: „Heute hat das Warten endlich ein Ende“

Doch Silbereisen wurde Entertainer und ist damit sehr erfolgreich. Mittlerweile sind die Haare des 40-Jährigen kürzer, die Tracht ist einer Jeans und einem sommerlichen weißen Hemd gewichen. Standesgemäß ließ sich der Traumschiff-Kapitän mit einem Motorboot zu seiner Party am Rhein-Herne-Kanal fahren. „385 Tage sind seit unserer letzten großen Eurovisionsshow mit Publikum vergangen“, rief er dem Publikum entgegen. „Aber heute hat das Warten endlich ein Ende.“

Grund zum Feiern hatte Silbereisen gleich mehrere - seinen 40. Geburtstag und sein 30-jähriges Bühnenjubiläum. „Aj, aj, aj, ich werde so langsam alt“, sagte der Entertainer zu Beginn der rund dreieinhalb Stunden langen Show. „Die grauen Haare werden so langsam mehr, aber ich bin topfit!“

Das Wetter spielte mit bei der Sommerparty - unter Palmen und bei Sonnenuntergang feierten seit längerer Zeit auch wieder Fans live mit ihren Schlagerstars. Beatrice Egli, Stefan Mross, Andy Borg und Co. wurden wahlweise mit dem Boot oder in einem weißen Cabriolet auf die Bühne kutschiert.

Für das Geburtstagskind hatte der Abend einige Überraschungen in petto. Neben seinen ehemaligen Musiklehrern war auch Thomas Anders zur Show gekommen, ohne dass Silbereisen es wusste. „Du Sauhund!“, rief er beim Anblick des Sängers und lachte. Schließlich meinte der im Vorfeld, er sei im Ausland unterwegs und könne nicht kommen. Das gemeinsames Album der beiden hat Platin erreicht, die Auszeichnung bekam Silbereisen am Samstagabend live auf der Bühne überreicht.

Es war nicht der einzige emotionale Moment im Amphitheater: Das Publikum rührte Silbereisen direkt zu Beginn der Show mit einem Geburtstagsständchen zu Tränen. „Ich weine jetzt schon“, sagte Silbereisen, als seine Fans das Lied anstimmten.

Florian Silbereisens ARD-Show: Helene Fischer lässt sich nicht blicken

Einen Wermutstropfen gab es allerdings dann doch: Helene Fischer konnte nicht kommen. Viele hatten gehofft, dass seine Ex-Freundin den 40-Jährigen überrascht. „Ich glaube, Helene kommt noch“ und „Wann seilt sich Helene Fischer von irgendwas ab?“, hieß es während der Sendung bei Twitter. Schließlich hat Fischer ja auch einen neuen Song (gemeinsam mit Luis Fonsi) zu promoten. Da wäre ein Bühnen-Comeback durchaus plausibel gewesen. Doch Helene Fischer tauchte weder in der Vorab-Gästeliste auf. Noch als Überraschungsgast in der Show - den Abend beschloss stattdessen Andrea Berg.

Auch gut, aber eben nicht Helene Fischer: Andrea Berg sang zum Schluss.

Viele Helene-Fans formulierten ihre Enttäuschung. „Keine Helene???“, „Ich hatte so gehofft das Helene Fischer kommt“, „Ich hab extra einen ganzen Abend die Schlagerstrandparty geschaut und habe Helene nicht bekommen. Wann hat sie dann ihr Showcomeback? Erst bei der ‚Helene-Fischer Show‘?“, schrieben Twitter-Nutzer. Und einer ließ sich auch nicht mit dem „Ersatz-Duett“ von Beatrice Egli und Eloy de Jong abspeisen - stattdessen frotzelte er:

Florian Silbereisens ARD-Show: Helene Fischer kam auch nicht aus einer der Blumen gehüpft

Die Hoffnung währte bis zum Schluss: „Aus einer der Blumen kommt die Helene raus am Schluss“, unkte einer. Doch nichts dergleichen.

Zum Schluss bedankte sich Silbereisen bei seiner Familie und seinen Freunden in der Heimat: „Ihr lasst mich immer wieder in die weite Welt hinausziehen und wenn ich heimkomme, dann werde ich von euch aufgefangen. Und ich hab' euch alle sehr, sehr lieb und das von Herzen.“ Kürzlich äußerte sich Silbereisen zu seiner Beziehung mit Helene Fischer. (lin/dpa)

Auch interessant

Kommentare