Ihr wurde schwarz vor Augen

Moderatorin bricht Schweizer "Tagesschau" ab

+
Weil ihr plötzlich schwindlig wurde, musste Cornelia Boesch die Schweizer "Tagesschau" unerwartet abbrechen.

Zürich - Weil der Moderatorin plötzlich schwindlig wurde, ist die Hauptausgabe der "Tagesschau" im Schweizer Fernsehsender SRF am Sonntagabend abgebrochen worden.

Cornelia Boesch (39) hatte noch mit dem Griechenland-Korrespondenten gesprochen, erschien dann aber nicht mehr im Bild. Sportmoderator Sascha Ruefer sprang mit den Sportnachrichten in die Bresche, danach wurde die Sendung beendet. Seine Kollegin sei erkrankt und könne nicht mehr weiter moderieren, erklärte Ruefer den Zuschauern.

Eine SRF-Sprecherin sagte, das Unwohlsein sei plötzlich aufgetreten, kurz darauf sei es Boesch wieder besser gegangen.

Die 39-Jährige meldete sich später auf Twitter: „Das bisschen Fieber steck' ich weg, dachte ich. Doch dann wurde es plötzlich dunkel...“ Es war wahrscheinlich das erste Mal in der Geschichte der Sendung, dass die SRF-„Tagesschau“ nicht zu Ende geführt werden konnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Aktenzeichen XY“ schockt mit einem echten Leichenfoto - Zuschauer entsetzt 
„Aktenzeichen XY“ schockt mit einem echten Leichenfoto - Zuschauer entsetzt 
„Unterschwellig beleidigt“: Kiwi stellt beim ZDF-Fernsehgarten einem Gast eine unangemessene Frage
„Unterschwellig beleidigt“: Kiwi stellt beim ZDF-Fernsehgarten einem Gast eine unangemessene Frage
The Voice of Germany: Jury-Mitglied zu Tränen gerührt - „Ich brauche dich unbedingt“
The Voice of Germany: Jury-Mitglied zu Tränen gerührt - „Ich brauche dich unbedingt“
„Aktenzeichen XY“: Iris (17) wird seit 39 Jahren vermisst - Pensionierte Ermittler überraschen mit Anrufen
„Aktenzeichen XY“: Iris (17) wird seit 39 Jahren vermisst - Pensionierte Ermittler überraschen mit Anrufen

Kommentare