1. tz
  2. TV

„Da werde ich sauer“: „ZDF-Fernsehgarten“-Fans außer sich wegen Rezepten, weil Avocado drin ist

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Andrea Kiewel im „ZDF-Fernsehgarten“, daneben Avocados (Fotomontage)
Aus Avocados, Bananen und Co. sollten im „ZDF-Fernsehgarten“ leckere Brotaufstriche entstehen, doch die Rezepte sagten angesichts der Zutaten offenbar nicht allen Zuschauern zu (Fotomontage) © Screenshot/ZDF/ZDF-Fernsehgarten & Holger Hollemann/dpa

Aus Avocados, Bananen und Co. sollten im „ZDF-Fernsehgarten“ gesunde Alternativen zum Schokobrotaufstrich aus dem Supermarkt entstehen. Insbesondere eine Zutat brachte die Zuschauer dabei jedoch auf die Palme. Im Netz wurde deshalb teils heftig diskutiert.

Mainz - Es vergeht kaum eine Folge des „ZDF-Fernsehgartens“ (alle News zur ZDF-Show), in welcher das Geschehen innerhalb der Sendung mit Moderatorin Andrea Kiewel nicht ausführlich im Netz, vorwiegend bei Twitter, diskutiert wird. Auch in der „Garten Games“-Episode vom 29. Mai hagelte es wieder reichlich Kritik. Neben schwacher Playback-Performances sorgten dabei vor allem die Zutaten einer selbstgemachten Schokocreme für Aufsehen.

„ZDF-Fernsehgarten“-Rezepte spalten Zuschauer – gehört Avocado in Schokobrotaufstrich?

„Wenn Jeanette da ist, dann machen wir tolle Sachen selber“, frohlockte Andrea Kiewel, als im „ZDF-Fernsehgarten“ Ernährungsexpertin Jeanette Marquis über die Schulter gucken durfte, während diese gesunde, ökologische Alternativen zu Schokobrotaufstrichen aus dem Supermarkt zubereitete. Das Problem der kalorienhaltigen Fertigcremes: Diese beinhalten nämlich zu einem großen Anteil Palmöl, „Geschmacksträger wie Fett und Zucker überwiegen“ zudem, wie Marquis erklärte – und prompt Abhilfe schuf!

„ZDF-Fernsehgarten“-Moderatorin Andrea Kiewel neben Jeanette Marquis
„Wenn Jeanette da ist, dann machen wir tolle Sachen selber“, freute sich Andrea Kiewel im „ZDF-Fernsehgarten“ – doch die Rezepte der Ernährungsexpertin kamen bei den Zuschauern nicht so gut an © Screenshot/ZDF/ZDF-Fernsehgarten

Aus Bananen, Kichererbsen, Nüssen oder – recht ungewöhnlich – Avocados entstanden dort im Handumdrehen natürliche Ersatzprodukte zu den süßen Aufstrichen der großen Hersteller. Nachhaltig waren Jeanette Marquis‘ Rezepte allerdings ganz und gar nicht, wie einige Zuschauer bei Twitter kritisierten: „Alle reden über Wasserkrise, aber die Avocado-Propaganda nimmt einfach kein Ende. Warum muss Haselnusscreme Avocado beinhalten?“ oder „Avocado wächst ja um die Ecke. Da werde ich sauer! Hat mit Nachhaltigkeit nichts zu tun“, hieß es in wütenden Tweets.

Twitter lästert über neue „ZDF-Fernsehgarten“-Folge – Avocado-Brotaufstrich sorgt für Entsetzen

Dass Avocados beim Anbau Unmengen an Wasser benötigen und zudem aufwendig importiert werden müssen, hinterließ bei den „ZDF-Fernsehgarten“-Zuschauern beim Gedanken an das vorgebliche ‚Superfood‘ einen bitteren Beigeschmack. Die ungewöhnliche Zutatenliste sorgte für Spott: „Selbstgemachte Brotaufstriche aus der Hölle“, echauffierte sich ein Twitter-Nutzer bei dem Gedanken daran, sich Schokocreme aus Avocados oder Kichererbsen aufs Brot zu schmieren.

„ZDF-Fernsehgarten“-Zuschauer beschweren sich bei Twitter über Schokocreme-Rezepte aus Avocados
Bei den Alternativen zur Schokocreme aus dem Supermarkt handele es sich um „selbstgemachte Brotaufstriche aus der Hölle“, lästerte ein Twitter-Nutzer © Screenshots/Twitter

Doch auch insgesamt konnte die Kultsendung mit Andrea Kiewel die Fans wieder einmal nicht vollends überzeugen. Der „ZDF-Fernsehgarten“ sei „legendär schlecht“ gewesen, hieß es in wütenden Kommentaren über die vierte Folge der aktuellen Staffel. Verwendete Quellen: ZDF-Fernsehgarten (Folge vom 29. Mai 2022)

Auch interessant

Kommentare