Bekannte Künstler mit dabei

Jörg Pilawa vor Silvestershow skeptisch, doch: „Es ist etwas passiert, mit dem ich nie gerechnet hätte“

Moderator Jörg Pilawa
+
Jörg Pilawa war vor der Aufzeichnung seiner Silvestershow skeptisch - Zuschauer waren coronabedingt nicht erlaubt. (Archivbild)

Zuschauer waren bei der Silvestershow mit Jörg Pilawa in der ARD coronabedingt nicht erlaubt. Der Moderator war skeptisch, doch dann geschah etwas Überraschendes.

  • Die große Silvestershow in der ARD musste aufgrund der Corona-Krise ohne Zuschauer stattfinden.
  • Moderator Jörg Pilawa war vor der Aufzeichnung skeptisch.
  • Dann passierte aber etwas, mit dem er nicht gerechnet hatte.

München - Das neue Jahr ist da - und wurde auf fast jedem TV-Sender mit einer großen Show eingeläutet. In der ARD moderierte Jörg Pilawa die große Silvestershow. Auf der Bühne traten unter anderem Peggy March, Beatrice Egli, Kerstin Otto und Stefan Mross auf. Auch der Moderator selbst trällerte - und wurde dafür von den Zuschauern abgewatscht. „Wenn Jörg Pilawa an Silvester zu singen anfängt, weiß man, das Ende ist nah“, schrieb ein Twitter-Nutzer beispielsweise.

Silvester-Show in der ARD - Moderator Jörg Pilawa war skeptisch: „Es war aber die ...“

Aufgrund der Corona-Pandemie gab es bei der Silvestershow in diesem Jahr keine Zuschauer vor Ort. Kann so eine Sendung dann überhaupt funktionieren? „Ich war vorher skeptisch, weil ich nicht wusste, ob es funktioniert, wenn da die Showtür aufgeht und dort, wo normalerweise tausende Menschen sind, plötzlich ein großes schwarzes Loch ist“, sagte Pilawa vor der Ausstrahlung der Sendung im Interview mit prisma. Und fügte direkt an: „Es war aber die intensivste, stimmungsvollste und berührendste Sendung, die ich in 30 Jahren gemacht habe.“

„Es ist etwas passiert, mit dem ich nie gerechnet hätte. Alle 28 Künstler, die da waren, haben es sich nicht nehmen lassen, viereinhalb Stunden in der Halle zu bleiben und ihren Kolleginnen und Kollegen  auf der Bühne Respekt zu zollen und zusammen zu feiern. Da waren wirklich Szenen dabei, die sehr emotional waren“, begründet er im Interview mit prisma die Besonderheit der Silvestershow.

Silvester-Show mit Jörg Pilawa in der ARD: Künstler froh, im Corona-Jahr auftreten zu können

Unter den Künstlern gab es eine große Freude, endlich mal wieder auftreten zu können, aber auch immer mit dem Unterton: „Es war das beschissenste und schwerste Jahr“, so der Entertainer weiter. Diese Form der Unterhaltung sei systemrelevant. „Das ist in den letzten Monaten viel zu kurz gekommen. Sonst geht einer Gesellschaft etwas verloren, was immens wichtig ist“, findet Pilawa. In der Corona-Pandemie sei ihm erst bewusst geworden, wie selbstverständlich Kunst und Kultur für ihn waren.

Mit der Silvestershow können die Künstler zeigen: „Uns gibt es noch“. Es könne eine Verbundenheit zwischen Künstlern und Zuschauern geschaffen werden. „Genau das brauchen wir momentan, nicht eine weitere Spaltung der Gesellschaft“, sagte Pilawa im prisma-Interview. (kam)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare