tz-Interview

Sommer-Dschungelcamp 2015: Naddel hat Bock auf Busch mit Bohlen-Ex

+
Nadja Abd El Farrag alias Naddel nimmt am Sonntag am Sommer-Dschungelcamp 2015 teil.

Köln - Falls Naddel das Sommer-Dschungelcamp 2015 gewinnt, würde sie gerne eine Frau im australischen Busch treffen, die auch mal was mit Dieter Bohlen hatte. Zum tz-Interview:

Diese Paarung wäre der Traum aller RTL-Zuschauer: Falls Nadja abd el Farrag - besser bekannt als Naddel - das Sommer-Dschungelcamp 2015 auf RTL gewinnt und das Ticket für das nächste "richtige" Dschungelcamp löst, dann wünscht sie sich Brigitte Nielsen als Mitbewohnerin. Denn: Die Nielsen hatte in den 80ern auch mal was mit Naddels Ex Dieter Bohlen - seines Zeichens Juror bei der RTL-Show DSDS . (Wer darüber mehr erfahren möchte, sollte in Bohlens Buch "Nichts als die Wahrheit" nachschlagen. Darin beschreibt er die Affäre mit der Schwedin in epischer Breite). "Sie war mit meinem Exfreund zusammen. Da muss man sich mal austauschen", meint Naddel im tz -Interview (siehe unten) über Bohlen-Klatsch mit Brigitte.

In der Realität ist ein gemeinsames Dschungelcamp-Abenteuer von Naddel und Nielsen aber ausgeschlossen. Immerhin nehmen beide am Sommer-Dschungelcamp 2015 teil. Und nur ein Promi kann am Ende die Rückkehr in den australischen Busch klar machen. Immerhin: Sollten Naddel und Nielsen von den RTL-Zuschauern ins Finale von "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" gewählt werden, könnte Deutschland vielleicht einige pikante Bohlen-Enthüllungen zu hören bekommen. Für den DSDS-Chefjuror sicher eine absolute Horror-Vorstellung!

Sommer-Dschungelcamp 2015: Naddel, Spengemann und Herren im Maisfeld und auf Pferden

Kein Horror sondern der pure Spaß war für Naddel nach eigenem Bekunden die bereits aufgezeichneten Challenge für das Sommer-Dschungelcamp, die sie gemeinsam mit Carsten Spengemann und Willi Herren absolvierte. "Ich fand in der neuen Show alles super", berichtet Naddel der tz. Die Challenge brachte sie aber an ihre persönlichen Grenzen. "Ich musste trotz meiner großen Angst auch eine Challenge in 60 Metern Höhe überwinden, das war mir dann aber doch zu hoch." Auf den Szenenbildern, die RTL schon im Vorfeld des Sommer-Dschungelcamps 2015 veröffentlichte, ist auch zu sehen, wie Naddel und die anderen beiden Kandidaten sich durch ein Maisfeld kämpfen und auf Pferden reiten. Man darf gespannt sein, welche Herausforderungen das Trio am Samstagabend ab 22.15 Uhr in der zweiten Sendung des Sommer-Dschungelcamps 2015 meistern muss.

Sommer-Dschungelcamp 2015: tz- Interview mit Naddel

Warum wollen Sie sich das Dschungelcamp eigentlich nochmal antun?

Naddel: „Weil ich es faszinierend finde. Ich musste trotz meiner großen Angst auch eine Challenge in 60m Höhe überwinden, das war mir dann aber doch zu hoch.“ 

Was war Ihre schlimmste Erfahrung im australischen Busch?

Naddel: „Ich fand das gar nicht so schlimm, die letzte Woche mit den Prüfungen hier war schlimmer als der Busch.“

Und welche Dschungelprüfung haben Sie in besonders schlechter Erinnerung?

Naddel: „Ich würde immer wieder Schnecken oder Ameisen essen, aber ich musste auch einmal eine australische Frucht, ähnlich einer Banane essen. Das war am schlimmsten, ich musste immer wieder würgen. Das ist im Nachhinein eine lustige Geschichte.“

Wer war damals der unangenehmste Mit-Kandidat?

„Das weiß ich jetzt nicht. Es waren 12 Leute und am Schluss eine Dreierclique. Ich kann eher sagen, mit wem ich mich super verstanden habe – Willi Herren! Wir stehen immer noch in Kontakt.“

Wie haben Sie ihre Dschungelcamp-Gage investiert?

Naddel: „Ich habe alles ausgegeben, das ist immerhin 11 Jahre her! Ich bin mit plus minus null rausgegangen und habe es für Miete, Klamotten, Hund und Pferd ausgegeben.“

Was war schlimmer: Der australische Busch oder die Großstadt-Challenge beim Sommer-Dschungelcamp?

Naddel: „Ich fand in der neuen Show alles super: Maisfeld, Reiten und bei anderen Prüfungen habe ich mich eher zurückgehalten, wie bei der Challenge, die mit der Höhe zu tun hatte.“

Wie hat Ihre Dschungelcamp-Teilnahme Ihrer Karriere geholfen?

Naddel: „Ich hatte sechs, sieben Angebote und es hat mich etwas weitergebracht, aber nicht großartig. Ich habe keine Werbesendung bekommen oder mehr Jobs.“

Falls Sie es ins Dschungelcamp 2016 schaffen: Was wollen Sie dann anders machen, als bei Ihrer letzten Teilnahme?

Naddel: „Ich esse Tiere und werde es auch weiterhin tun, aber ich esse keine Känguruhoden. Ich würde außerdem alles mitmachen, obwohl es anstrengend mit vielen Menschen zusammen ist, aber ich würde dabei immer meine Meinung sagen, da kommen meine arabischen Wurzeln dann durch.“

Würden Sie dann irgend etwas anders machen, als beim letzten Mal im Dscungelcamp?

Naddel: „Wenn ich gewählt werde, dann will ich entspannter sein, ich bin auch älter geworden. Man wusste auch noch nicht am Anfang der zweiten Staffel, was einen erwarten wird.“

Welchen Promi möchten Sie unbedingt im Dschungelcamp 2016 treffen, falls Sie das Sommer-Dschungelcamp gewinnen?

Naddel: „Ich würde Brigitte Nielsen gerne kennenlernen, die erzählt auch und ist nicht verklemmt. Außerdem war sie mit meinem Exfreund zusammen, da muss man sich mal austauschen.“ 

fro

Auch interessant

Meistgelesen

Dramatische Szenen aus dem Dschungelcamp: Kommt es zum Abbruch? Nun äußert sich RTL
Dramatische Szenen aus dem Dschungelcamp: Kommt es zum Abbruch? Nun äußert sich RTL
Dschungelcamp 2020: Danni sticht Rivalin aus - Claudia verrät Details zur Wendler-Trennung
Dschungelcamp 2020: Danni sticht Rivalin aus - Claudia verrät Details zur Wendler-Trennung
Das sind die Gagen im Dschungelcamp 2020: Die geheime Gehaltsliste von RTL
Das sind die Gagen im Dschungelcamp 2020: Die geheime Gehaltsliste von RTL
Emotionaler Moment im Dschungelcamp 2020: RTL verkündet Trauerfall live im TV 
Emotionaler Moment im Dschungelcamp 2020: RTL verkündet Trauerfall live im TV 

Kommentare