Eifersuchtsdrama wegen Ex

„Sommerhaus der Stars“ 2021: Streit rund um Kandidat eskaliert - Staffel-Fiesling schon gefunden?

Im „Sommerhaus der Stars“ 2021 ist Mike Cees schwer getroffen, weil Michelles Ex Mola Adebisi ebenfalls bei der Show mitmacht.
+
Mike Cees stört es, dass Michelles Ex Mola Adebisi ebenfalls beim „Sommerhaus der Stars“ mitmacht.

Im „Sommerhaus der Stars“ 2021 sorgt Mike Cees bereits jetzt für ähnlich viel Furore wie „Bachelor“ Andrej Mangold in der vergangenen Staffel. Das Verhalten gegenüber seiner Frau und seinen Mitstreitern spitzt sich in Folge 2 zu.

München - Mit Macho-Allüren und Alphatier-Gehabe sorgte der ehemalige „Temptation Island“-Verführer Mike Cees bereits in der ersten „Sommerhaus der Stars“-Folge für Diskussionen. Grund: Seine Frau Michelle Monballijn erzählt ihm, dass sie vor vielen Jahren eine kurze Beziehung mit Mitstreiter Mola Adebisi hatte. Daraufhin erklärt Mike den früheren Viva-Moderator zum „Feind“, verbietet seiner Frau den Umgang mit Mola und wirft ihr immer wieder ihre Ex-Beziehung vor.

In den sozialen Netzwerken kommt dieses Verhalten überhaupt nicht gut an. Viele Zuschauer bezeichnen Mike als „toxisch“. Eine Zuschauerin schrieb sogar: „Ich kann diese Staffel nicht mehr weiter schauen. Das Verhalten von Mike ist unterste Schublade und ich finde es unverständlich, dass jemand, der so mit Frauen umgeht, eine Bühne bekommt. Es triggert mich und macht mich extrem wütend.“

In der zweiten Folge schaukelt sich das Drama um den ehemaligen „Bad Boy“ bei der Schweizer „Bachelorette“ weiter hoch. Es wird immer deutlicher: Mike dürfte der Unruhestifter der sechsten Staffel werden.

Mike Cees in der zweiten „Sommerhaus der Stars“-Folge: Toxisch und aggressiv

Die Beziehung zwischen Mike und Michelle nimmt auch in der zweiten Folge einen großen Teil der Sendezeit ein. Mike wünscht sich mehr Aufmerksamkeit von seiner Frau, will ihre oberste Priorität sein. Dass sie aber gerade fünf Minuten lang ihre Ruhe will, stört ihn. „Ich will, dass meine Partnerin von alleine merkt, dass ich sie brauche“, schüttet er ausgerechnet Molas Freundin Adelina sein Herz aus.

Während er mehrfach das Wort mit Adelina sucht, darf seine Frau weiterhin nicht allein mit Mola sprechen: Als Mola einen alten Schwank aus der Zeit mit Michelle auspacken will, ist das schon wieder zu viel für Mike. „Ich möchte es einfach nicht. Und das ist auch zu akzeptieren und zu tolerieren von Michelle.“ Sie solle erkennen, wenn es ihrem Mann nicht gut geht und auf ihn eingehen. Auch Mola und sogar Adelina sieht er in der Pflicht: „Ich wurde in dieses Thema reingedrängt und im Endeffekt müssen diese drei Personen jetzt dafür sorgen, dass es mir gut geht.“

Michelle Monballijn will sich umziehen vor den Kameras - Für Mike Cees ein No-Go

Auch mit Nacktheit seiner Frau vor Kameras hat Mike ein Problem - obwohl diese schon komplett hüllenlos in einer Filmrolle zu sehen war. Dass es sowas mit ihm nicht mehr geben werde, stellte Mike gleich zu Beginn klar. Aber nicht mal umziehen vor der Kamera darf sich Michelle mehr. „Hör auf, mich immer zu provozieren. Du gehst in dein Kämmerlein und ziehst dich da um!“, befiehlt er ihr. Auch beim Duschen will er sie vor den Kameras abschirmen, steht Wache vor dem Duschvorhang. „Ich will einfach nur meine Frau schützen vor manchen Dingen, die sie blauäugig sieht, weil das einfach ihr Naturell ist“, so der 33-Jährige.

„Sommerhaus der Stars“ 2021: Streitigkeiten zwischen Kandidaten spitzen sich zu

Mit den anderen „Sommerhaus“-Kandidaten ist nach Folge 2 ebenfalls nicht mehr alles in Butter. Ein Streit zwischen Mike und „Almklausi“ und Maritta eskaliert. Almklausis Frage, ob sowohl Mike als auch Michelle in Berlin wohnen, lässt Mike an die Decke gehen. „Alter, was ist das für eine Frage, ob wir zusammen wohnen. Wie soll denn das gehen? Also das deutsche Hochzeitsgesetz kennst du, oder? Hör auf mit deinen spitzen Bemerkungen. Da stößt du bei mir auf Granit. Sei vorsichtig an der Stelle, ist nicht deine Aufgabe, uns in Frage zu stellen.“ Almklausi war schon vorher für ihn ein rotes Tuch, weil er das Paar als „Streber“ bezeichnet hat. Der Zoff schaukelt sich immer weiter hoch. Sogar über Anwälte wird gesprochen, die man nach der Show einschalten könne, um getätigte oder nicht getätigte Aussagen zu prüfen.

Die Folgen bekommen Almklausi und seine Frau bei der Nominierung zu spüren: „Unsere Entscheidung wurde uns fast abgenommen, weil uns gegenüber eine solche respektlose Art so tief enttäuscht hat auf menschlicher Ebene, was unentschuldbar ist auf Lebenszeit“, erklärt Mike in eiskaltem Tonfall und nominiert das Paar. Mit dieser Ansage bringt Mike jedoch auch die anderen Kandidaten gegen sich auf. Sind möglicherweise die Tage im „Sommerhaus“ für das Paar schon gezählt? Schließlich haben in der Show die Kandidaten-Paare das Sagen, wer bleiben darf. Wie es weiter geht im „Sommerhaus der Stars“, können Sie immer dienstags, mittwochs und donnerstags auf RTL sehen. (spl)

Auch interessant

Kommentare