+++ Eilmeldung +++

Tödliche Messerattacke in Dresden: Polizei fasst Tatverdächtigen - er soll IS-Anhänger sein

Tödliche Messerattacke in Dresden: Polizei fasst Tatverdächtigen - er soll IS-Anhänger sein

Sie überdachte alles!

Stefanie Giesinger (GNTM): Heidi-Klum-Model schockiert über die eigene Branche - „Ein schrecklicher Ort“

Selfie von Stefanie Giesinger
+
Normalerweise kennt man Stefanie Giesinger als Frohnatur. Jetzt sprach sie erstmals über die Nachteile, die ihre Branche mit sich bringt.

Durch "Germanys next Topmodel" hatte Stefanie Giesinger 2014 ihren den großen Durchbruch. Anschließend legte sie eine steile Karriere hin. Doch jetzt offenbarte sie ehrlich, wie sie wirklich zu ihrer Branche steht.

  • Stefanie Giesinger gewann 2014 „Germany‘s next Topmodel“.
  • Trotz steiler Karriere und mega Erfolg - Das Model zweifelt an ihrer Branche.
  • Dunkle Abgründe: Model Stefanie Giesinger spricht über die Schattenseiten der Modewelt.

Berlin - Stefanie Giesinger gewann damals die 9. Staffel von Heidi Klums Castingshow „Germanys next Topmodel" und sicherte sich nicht nur den Siegertitel, sondern auch eine schillernde Zukunft in der Modeindustrie. Seit ihrem Sieg ging es stetig bergauf für die 24-Jährige. Mittlerweile ist sie erfolgreiches Model, Influencerin und hat sogar ein eigenes Modelabel. In einem Interview verriert sie jetzt allerdings, das nicht alles Gold ist, was glänzt.

Nach GNTM und kritischem Gesundheitszustand: Stefanie Giesinger überdachte ihr ganzes Leben

Stefanie Giesinger lief schon auf unzähligen Laufstegen, zierte Magazin-Cover und baute sich eine große Fangemeinde in der Netzwelt auf. Zusammen mit ihrem Freund Marcus Buttler gründete sie die Modemarke Nu-in mit, bei der das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen soll. In den letzten Jahren hat sich die Einstellung des Models in vielen Hinsichten verändert. Auslöser dafür war eine krankheitsbedingte Auszeit. Ihre Darmverdrehung bescherte dem Model nämlich zahlreiche Krankenhausaufenthalte und eine Operation mit anschließender Genesungszeit.

In einem Interview mit dem Onlinemagazin „watson“ verriet der Instagram-Star: „2018 hatte ich eine sehr schwere OP – ich habe ja die Krankheit Malrotation – und musste mehrere Monate zu Hause liegen. Ich hatte also Zeit, meine Karriere und mich aus einer anderen Perspektive zu betrachten.“ Daraus resultierte sie schlussendlich: „Ich habe realisiert, in welcher Industrie ich arbeite und was ich unterstütze.“ Seit dieser Erkenntnis versucht Steffi bewusster zu leben. Sie ernährt sich seit Jahren vegan und versucht weniger zu fliegen: „Vor zwei Jahren bin ich so viel geflogen, wenn ich mir das jetzt angucke, denke ich: Mein Gott, musste das sein?“  

Bilderbuch oder Alptraum? GNTM-Model Stefanie Giesinger spricht offen über die Schattenseiten der Modeindustrie

Obwohl ihre Karriere einem Bilderbuch-Märchen gleicht, sieht die Instagram-Beauty die Modeindustrie heute aus einer anderen Sicht: „Ich habe erst nach und nach angefangen, mich damit auseinanderzusetzen, was die Modeindustrie so anstellt – und das ist leider nichts Gutes“, erzählte sie im Interview mit „watson“. Und sie geht sogar noch weiter: „Es ist eigentlich ein schrecklicher Ort, vor allem für die Nachhaltigkeit.“ Mittlerweile hat Steffi jedoch für sich einen guten Mittelweg gefunden, um Nachhaltigkeit und Mode weiterhin zu vereinen. Dazu gehört auch beispielsweise, dass sie sich ihre Klamotten mit ihrem Freund teilt: „Das summiert sich mit den Klamotten meines Freunds – wir tragen so gut wie die gleichen Sachen, wir teilen uns vieles“, erklärte sie.

Video: Stefanie Giesinger über Krebsfälle in der Familie

Neue „GNTM“-Staffel: Das hält Model Stefanie Giesinger von Heidi Klums neuen Konzept

Auch dass in der neuen „GNTM“-Staffel ein größerer Fokus auf Diversität liegen soll, findet sie gut: „Diversität wird immer mehr zelebriert und das ist wunderschön. Ich finde es total mutig von Heidi, denn sind wir mal ehrlich: Wir leben immer noch in einer Gesellschaft, in der es noch nicht normal ist, Diversität willkommen zu heißen.“ (mrf)

Auch interessant

Kommentare