Auf und Davon

Sturm der Liebe (ARD): Goodbye, Fürstenhof! Pferdemädchen haut ab

„Sturm der Liebe“-Schauspielerin Julia Gruber lächelt in die Kamera.
+
Julia Gruber aka Amelie Limbach verlässt die ARD-Telenovela „Stum der Liebe“.

Amelie Limbach hat die Schnauze voll. Der „Sturm der Liebe“-Star verlässt den Fürstenhof. Doch wo zieht es die attraktive Blondine hin?

München – Amelie Limbach ist einer der Lieblinge der „Sturm der Liebe*“-Fans. Die Blondine gilt als Pferdeflüsterin und ist sehr um das Wohl von Tieren besorgt. Sie bezeichnet sich selbst als Pferdemädchen und hat ihre große Leidenschaft zum Beruf gemacht. Sie kümmert sich nämlich um verletzte Pferde. Dem Fürstenhof kehrt sie jetzt aber den Rücken zu. Nachdem sie einen Esel in Not nicht am Fürstenhof in einer Box unterbringen darf, entschließt sich der „Sturm der Liebe“-Star zur spontanen Kündigung*.

Kurz darauf erfährt Amelie, dass der Gnadenhof, von dem der Esel stammt, zwangsversteigert werden soll. Wie gut, dass Limbach im Lotto gewonnen hat – und mitbieten kann. Ersteigert sie den Hof? In einer Vorschau für die Folge am Freitag, 5. Februar 2021, wird den TV-Zuschauern zumindest gezeigt, dass Amelie ihre sieben Sachen packt. Übrigens: Der Wechsel stellt eine „Sturm der Liebe“-Konstante dar*, immer wieder verabschieden sich Stars von der ARD-Telenovela. * nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare