1. tz
  2. TV

Sturm der Liebe: Läuten am Fürstenhof schon bald wieder die Hochzeitsglocken?

Erstellt:

Kommentare

Liebes-Comeback bei „Sturm der Liebe“ (Fotomontage)
Liebes-Comeback bei „Sturm der Liebe“ (Fotomontage) © ARD/dpa/Fotomontage

„Sturm der Liebe“ – Damit hat wohl keiner gerechnet! Nach einem unverhofften Schwangerschaftsgeständnis sieht sich Robert gezwungen weitreichende Konsequenzen zu ziehen.

Die ARD-Erfolgstelenovela „Sturm der Liebe“ erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit – hier sind Liebesglück, Tränen und hinterhältige Intrigen vorprogrammiert. Jeden Montag bis Freitag zieht es Millionen von Zuschauer*innen um Punkt 15.10 Uhr vor den heimischen Fernseher, um dem Drama am Fürstenhof beizuwohnen. Auch in der 18. Staffel verfolgt das Serien-Biest Ariane einen teuflischen Plan. Nachdem sie einen positiven Schwangerschaftstest erhält, lässt sie sie Bombe platzen und verkündet Robert die Baby-Neuigkeiten. Robert möchte daraufhin seine Beziehung zu Ariane weiter festigen. Wie er seine Beziehung zu Ariane auf die nächste Ebene hebt und dabei sein Umfeld schockiert, verrät MANNHEIM24*.

Doch die „Sturm der Liebe“-Antagoistin hat ihre ganz eigenen Pläne: Sie möchte Robert Saalfeld an sich binden, um Christoph ein für allemal vom „Fürstenhof“ zu vertreiben. (sik) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare