Mit Komiker Martin Rassau

Supernarr gesucht! tz-Interview zur BR-Show

+
Martin Rassau, das Veitshöchheimer Urgestein: Er entscheidet mit, ob ein Kandidat das Zeug fürs Finale hat. Die Veitshöchheimer „Fastnacht“ verfolgen jedes Jahr Millionen Zuschauer im BR.

München - Der BR fahndet heuer zum dritten Mal in der Sendung Franken sucht den Supernarr nach Faschingstalenten aus ganz Bayern. Die tz sprach darüber mit Martin Rassau.

Von links: die Jurymitglieder Bernd Händel, Sissy Perlinger und Martin Rassau und Moderator Volker Heißmann.

Auf geht‘s in den Fasching! Der BR fahndet heuer zum dritten Mal in der Sendung Franken sucht den Supernarr nach Faschingstalenten aus ganz Bayern. An den nächsten beiden Freitagen (je 22 Uhr) sind die Halbfinales, am 7. Februar ist Finale. Der Sieger darf live in der Kultsendung Fastnacht in Franken in Veitshöchheim auftreten. In der Jury sitzen neben Fastnachts-Experte Bernd Händel und Sissi Perlinger auch der Komiker Martin Rassau (Waltraud und Mariechen):

Herr Rassau, welche Qualitäten muss ein Supernarr aufweisen?

Martin Rassau: Er darf vor allem nicht langweilig sein! Man muss ihm gerne zusehen. Er oder sie muss sich wohlfühlen auf der Bühne. Bei manchen Kandidaten sieht man dann ganz schnell: Oh, oh, bei dem wird das nix …

Wie fränkisch muss der Bewerber sein?

Rassau: Eigentlich muss er gar nicht fränkisch sein, er darf auch Österreicher oder Oberbayer sein! Wobei das Fränkische bei einem fränkischen Publikum natürlich gut ankommt. 

Wie würden Sie denn den fränkischen Humor beschreiben?

Rassau: Gibt’s den überhaupt? Der Franke bringt gern alles genau auf den Punkt. Das ist es wohl.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Ihnen und Dieter Bohlen? 

Rassau: Äh, ich kann nicht singen, aber kann das der Bohlen überhaupt? Nein, der Unterschied zu Deutschland sucht den Superstar ist: Bei uns werden keine Leute vorgeführt. Bei DSDS dürfen ja oft irgendwelche Dumm-Doofen vorsingen, die dann alle auslachen. Bei uns wird niemand beleidigt oder blöd angeredet. Aber wenn einer nicht gut ist, sagen wir ihm auch die Wahrheit.

Die „Fastnacht in Franken“ hat jedes Mal Superquoten. Was macht den Erfolg der Sendung aus? 

Rassau: Da nehmen einfach immer die Besten der Besten teil! Da geht es Schlag auf Schlag. Und seitdem auch so viele Politiker ihre Nasen in die Kameras halten, wird es für die Zuschauer noch lustiger.

Auf welchen Politiker freuen Sie sich am meisten?

Rassau: Interessant wird natürlich, als was sich Minister Markus Söder heuer wieder verkleidet. Letztes Jahr als Marilyn Monroe war er der Hit. Ich kenne den Maskenbildner, der ihn schminken wird. Aber der verrät vorher kein Sterbenswörtchen.

Seit 17 Jahren sind Sie jetzt in Veitshöchheim dabei. Was hat sich dort in der Zeit geändert?

Rassau: Es ist politischer geworden. Weil viele Politiker da sind, kann man sie auch persönlich ansprechen. Und in Veitshöchheim sind wir alle wie eine Familie.

Sind Sie Ehrenbürger der Gemeinde?

Rassau: Nein! Das könnten wir beim Bürgermeister eigentlich mal anregen!

Ist die Faschingszeit jetzt eigentlich Stress für Sie?

Rassau: Nein. Aber ein paar Wochen vor Veitshöchheim müssen wir natürlich besonders aufmerksam die Geschehnisse verfolgen, um sie vielleicht im Programm aufzunehmen. ADAC-Skandal, verlorene Doktortitel, irgendetwas Spannendes passiert ja immer …

Interview: Andrea Stinglwagner

Die ersten Supernarren

Wie geht es den früheren Supernarr-Gewinnern? Jochen Schaible war 2012 der erste. Der Musical-Darsteller aus Ehingen (Kreis Ansbach) überzeugte als „Rhabarbermann“ die Jury – und profitiert von dem Gewinn noch heute. „Es kommen immer wieder Anfragen, bei denen ich auf den Supernarr angesprochen werde.“ Gerade entwickelt er ein eigenes Kabarett-Programm. Die Gewinnerinnen 2013 waren die „Sumbarcher Waschweiber“ Frieda und Hulda, die aus Thüringen kommen. Frieda (Doris Motsch­mann) zur tz: „Wir haben sehr viele Angebote seit der Sendung und haben dabei viele Freunde kennengelernt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ungeklärter Mord: Frau von „Bauer sucht Frau International“-Kandidat wurde erschossen
Ungeklärter Mord: Frau von „Bauer sucht Frau International“-Kandidat wurde erschossen
„The Masked Singer“ 2019: Wer steckte hinter welchem Kostüm? Die Enthüllungen
„The Masked Singer“ 2019: Wer steckte hinter welchem Kostüm? Die Enthüllungen
„The Masked Singer 2019“: Enthüllungen von Staffel 1 - Wer war wer und wer war der Sieger?
„The Masked Singer 2019“: Enthüllungen von Staffel 1 - Wer war wer und wer war der Sieger?
DSDS 2020: Dieter Bohlen mit drastischer Ankündigung: „Das sah auch brutal aus ...“
DSDS 2020: Dieter Bohlen mit drastischer Ankündigung: „Das sah auch brutal aus ...“

Kommentare