Wer hat die außergewöhnlichste Begabung?

„Das Supertalent“ 2020: Alle Infos zu Jury, Starttermin und Moderation

Ob sich wahre „Supertalent“-Fans noch an die Finalisten aus dem Jahr 2013 erinnern?
+
Ob sich wahre „Supertalent“-Fans noch an die Finalisten aus dem Jahr 2013 erinnern?

Viele Kandidaten warten bereits darauf, beim „Supertalent“ ihre Begabung zu beweisen. Hier finden Sie alle Infos zur 14. Staffel der RTL-Show im Überblick.

  • Im RTL-Castingformat „Das Supertalent“ können Künstler aus der ganzen Welt ihre einzigartige Begabung unter Beweis stellen.
  • Auch in diesem Jahr werden die Kandidaten der neuen Staffel wieder einige spektakuläre Darbietungen auf die Bühne bringen. 
  • Hier haben wir alle wissenswerten Informationen zu der RTL-Show für Sie gesammelt.

Manche Darbietungen sind so waghalsig, dass einem das Herz beinahe stehen bleibt, andere sind so goldig, dass es sofort höher schlägt. Manche Kandidaten faszinieren mit besonderer Kreativität, andere mit einer Extravaganz, dass einem der Mund offen stehen bleibt. Manchmal kommen dem Publikum auch tatsächlich die Tränen - sei es vor Lachen oder aus Rührung. Doch egal, welche Emotionen das „Supertalent“ bei seinen Zuschauern zuweilen auslöst, eines möchte die RTL-Show immer sein: außergewöhnlich. Entsprechend kann man davon ausgehen, dass einem auch in der neuen Staffel des Casting-Wettbewerbs wieder einige spektakuläre und mitunter auch die ein oder andere verrückte Begabung präsentiert werden.

„Das Supertalent“ ging erstmalig 2007 bei RTL auf Sendung

Der Startschuss für das „Supertalent“ fiel in Deutschland im Jahr 2007, als RTL die erste Staffel des international bekannten Showformats präsentierte. Seither hatten in 13 Staffeln hunderte Kandidaten die Möglichkeit, ihr Können auf der großen Showbühne zu präsentieren und sich so den Sieg und das stets hochdotierte Preisgeld zu sichern. Wahren „Supertalent“-Fans dürfte Ricardo Marinello nach wie vor in guter Erinnerung sein, denn er ging als der erste Gewinner des Wettbewerbs in Deutschland in dessen Geschichte ein.

„Das Supertalent“ (RTL): Wann geht die neue Staffel an den Start?

Am Samstag, 17. Oktober um 20.15 Uhr ist es soweit und RTL läutet die 14. „Supertalent“-Runde ein. Über zehn Wochen werden dann die neuen Talente gegeneinander antreten, um das Preisgeld von 100.000 Euro zu ergattern und sich „ das Supertalent 2020“ nennen zu dürfen. Zuvor müssen sie aber nicht nur das Publikum, sondern auch die oftmals kritische Jury der Sendung von sich überzeugen. Das große Finale findet in diesem Jahr am 19. Dezember statt.  

„Das Supertalent“ 2020: Jury und Moderation - RTL überrascht mit neuen Gesichtern 

Die „Supertalent“-Jury wird in diesem Jahr wieder eine neue sein, denn RTL behält es sich vor, die Karten regelmäßig neu zu mischen und die Plätze hinter dem „Supertalent“-Jurypult neu zu vergeben. Für die kommende Staffel werden dort die beiden Neuzugänge Evelyn Burdecki und Chris Tall platznehmen, die gemeinsam mit der neuen „Assistentin“ Victoria Swarovski hinzustoßen werden. 

Drei, die auch in diesem Jahr nicht fehlen dürfen, sind Daniel Hartwig als Moderator der Show und Bruce Darnell, der über die Jahre mit Dieter Bohlen gemeinsam quasi zum Aushängeschild des RTL-Castings geworden ist. Selbstverständlich wird auch der Poptitan selbst in der neuen Staffel wieder über das vermeintliche Talent der Kandidaten entscheiden - ob er dabei allerdings sonderlich emotional wird, muss sich erst noch herausstellen. Denn während Bruce Darnell besonders nahe am Wasser gebaut zu sein scheint, gab es in der Vergangenheit gerade mal eine ganz besondere Szene, bei der sogar der sonst so coole Bohlen eine Träne verdrücken musste.

Dieser „Supertalent“-Kandidat brachte sogar schon Chefjuror Dieter Bohlen zum Weinen

Dieser beinahe schon legendäre TV-Moment geschah in der siebten Staffel des „Supertalent“, als Dieter Bohlen dort nach mehreren Jahrzehnten völlig unerwartet auf seinen einstigen Mentor stieß. Denn als sein Entdecker Rainer Felsen plötzlich vor ihm steht und ein Klarinetten-Medley zum Besten geben will, kann Dieter Bohlen nicht mehr an sich halten und läuft auf die Bühne, um seinen alten Weggefährten mit feuchten Augen zu herzen. 

„Dieter kam mit seiner Gitarre zu mir ins Büro und wollte mir seine Lieder vorspielen. Er war damals ein schmucker Bursche, kam gerade frisch vom Studium aus Göttingen und wollte in die Musikbranche einsteigen. So landete er bei mir“, erklärt der damals 70-Jährige noch vor seinem Auftritt gegenüber RTL. Entsprechend bewegt ist daher auch Dieter Bohlen bei dem überraschenden Wiedersehen und erinnert sich: „Er hat mir diesen Mut gegeben weiterzumachen. Und dann haben wir uns 35 Jahre nicht gesehen. Von mir kriegst du alle 'Jas', die ich in meinem Herzen habe.“ Ob er das womöglich voller Euphorie auch einem der kommenden „Supertalent“-Anwärter verspricht, wird sich erst noch zeigen. (lros)

Auch interessant

Kommentare