„Täglich frisch geröstet“ mit weiteren Folgen 

Neue alte Late-Night-Show nach dem Dschungel bei RTL

Der Entertainer Stefan Raab
+
Die Show, mit der Stefan Raab Backstage sein TV-Comeback feiern konnte, bekommt neue Folgen

Trotz mäßigem Erfolg: „Täglich frisch geröstet“ geht in die nächste Runde und bekommt sogar noch mehr Sendezeit.

  • „Täglich frisch geröstet“ gibt es ab Januar auch zwei Mal die Woche bei RTL.
  • Die Show, mit der Stefan Raab (54) Backstage sein TV-Comeback feiern konnte, bekommt neue Folgen auf TVNow und wird zusätzlich auf RTL ausgestrahlt.
  • Die neuen Moderatoren und „Roaster“ sind noch nicht bekanntgegeben worden.

Köln Es ist offiziell: „Täglich frisch geröstet“ bekommt weitere Folgen. Fans von „TV total“ waren völlig aus dem Häuschen, als bekannt wurde, dass Stefan Raab (54) ein TV-Comeback feiern wird. Mit der Late-Night-Show ist der TV-Star fünf Jahre nach seinem Ausstieg aus dem Show-Business zurück. Enttäuschung: Diesmal allerdings nicht vor, sondern hinter der Kamera. Montags und mittwochs war das Format mit unterschiedlichen Promis zunächst mit begrenzten Folgen auf TVNow zu sehen und nun hat der Streamingdienst bestätigt, dass es ab Januar neue Folgen geben wird.

Trotz mäßigem Erfolg: Zwei Sendeplätze pro Woche im Free-TV

Aber in der Bekanntgabe steckt ein weiteres Detail, was die TV-Fans jubeln lässt, denn die Late-Night-Show wird auch im Free-TV auf RTL ausgestrahlt werden und bekommt auch hier zwei Sendeplätze die Woche. Es scheint, als liegen dem Raab die Late-Night-Shows. „TV total“ war mit 16 Jahren Laufzeit wohl eine der erfolgreichsten Late-Night-Shows im deutschen Fernsehen. Moderator Raab hat auf ProSieben montags bis donnerstags für abendliche Lacher gesorgt, indem er auch seine Gäste gerne mal durch den Kakao zog. Und in der „Täglich frisch geröstet“-Show geht es eben auch nicht um den frischen Kaffee, sondern darum, den wechselnden prominenten Moderator mit knallharten Bewertungen zu „rösten“. In den ersten Folgen waren Promis, wie Nazan Eckes (44), Ralf Möller (61) und Evelyn Burdecki (32), die gerade versehentlich private Daten auf Instagram teilte, als Amateur-Host zu sehen.

Allerdings blieb der enorme Erfolg des neuen Formats bislang eher aus. Umso spannender, dass es dennoch neue Folgen geben wird. Ob sich der Raab, der hinter der Kamera „Chips frisst“, wie TVNow auf Instagram schrieb, sich ein kleinen Imagewechsel für die Show überlegt hat? Zu dem Konzept oder zu den neuen Gästen schweigen sowohl das Streaming-Portal als auch der Sender RTL bislang.

Immerhin tritt die Show von TV-Star Raab in die Fußstapfen von Oliver Pochers (42)Gefährlich ehrlich“, die bis zum 17. Dezember auf RTL lief und in die gleiche Kerbe schlägt. Zusätzlich könnte es einen Pluspunkt für die Einschaltquoten sein, dass „Täglich frisch geröstet“ nach der „Dschungelshow“ laufen wird. Bleibt zu hoffen, dass die Ausstrahlung bei RTL neue Zuschauer und besseres Feedback einheimsen kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare