Reporter erklärt, wie das passieren konnte

Live-Fail in der ARD-Tagesschau - „Das wird dich noch Wochen begleiten“

Einer der seltenen Patzer in der Tagesschau.
+
Einer der seltenen Patzer in der Tagesschau.

Diese Szene werden wir noch in Zusammenschnitten über die lustigsten TV-Pannen des Jahres sehen: Jetzt erklärt Oliver Köhr, wie der Patzer passieren konnte.

  • Meist läuft alles wie geschmiert bei den Tagesschau-Sendungen. 
  • Ab und an jedoch gibt es seltene Aussetzer und komische Momente. Unvergessen etwa das Telefongespräch von Sprecher Ingo Zamperoni während der Sendung.
  • Den jüngsten Fauxpas leistete sich Reporter Oliver Köhr. Nun offenbart er humorvoll, wie er passieren konnte.

Berlin - Man kennt Oliver Köhr als seriösen Hauptstadtkorrespondenten, der mit angemessener Ernsthaftigkeit über das politische Geschehen in Berlin berichtet. Umso auffälliger war ein flapsiger Spruch, der während einer Tagesschau-Liveschalte über seine Lippen kam. Im Interview mit Tagesschau-Sprecher Claus-Erich Boetzkes ging es um Corona-Hilfen des Staates, doch scheinbar blieb er zu lange im Bild, so dass es zu der Mega-Panne kam. 

„Oliver Köhr war das aus Berlin, herzlichen Dank“, verabschiedete ihn Boetzkes. Köhr ist blickt noch eine Weile in die Kamera und sagte dann: „Jo, bis dann!“ Der Nachrichtensprecher muss über diesen Feierabend-Abgang kurz auflachen. Boetzkes war im November an einer anderen kuriosen Tagesschau-Szene beteiligt - auch da reagierte der Moderator mit einem Schmunzeln.

Tagesschau greift die ARD-Panne selbstironisch auf TikTok auf

Nun erklärte Köhr, wie es zu dem für die Tagesschau ungewöhnlichen Patzer kommen konnte. Gegenüber dem ARD/ZDF-Netzwerk Funk räumte er einige Wochen später ein: „Geplant war es natürlich nicht an diesem Tag“. Die Regie-Kollegen im Studio hätten ihm sofort auf den Arm genommen. „Das wird dich jetzt noch Wochen begleiten“, hatten sie vorhergesagt. Zunächst war der Reporter irritiert: „Ich hatte gar keine Ahnung, wovon die sprechen. Ich hatte das gar nicht mitbekommen.“

Panne in der ARD-Tagesschau: „Ich hatte in meinem Ohr zwei Stimmen“ 

Der Grund: Die Aufnahmesituation im Studio. Funk zeigte jetzt in einem Instagram-Clip, wie es hinter den Kulissen des Hauptstadtstudios aussieht. Es ging in die sogenannte „grüne Hölle“, die Greenbox. Der grünen Wand, vor der das Schaltgespräch aufgenommen wurde, um im Hintergrund das Reichstagsgebäude einzublenden. 

„Ich hatte in meinem Ohr zwei Stimmen. Zum einen die Stimme vom Moderator, der mir die Fragen gestellt hat, die ich auch beantwortet habe. Und dann habe ich trotzdem immer noch eine zweite Stimme, die aus der Regie. Die mir sagen, steht der Ton, ist der Ton gut - und die mir am Ende auch sagen: Das war‘s, schönen Dank, du bist vom Sender runter! Das war an dem Tag auch so.“ Dann habe er halt „das gesagt, was man an so einer Stelle sagt: Jo, bis dann!“ 

Kuriose Tagesschau-Pannen: Auch Jens Riewa und Jan Hofer sorgten schon für Lacher

Die Panne erinnerte ein eine andere Liveschalte ins Hauptstadtstudio, bei der Moderator Jens Riewa kalt erwischt wurde, und eine ntv-Panne, bei der der Sender ein falsches Bild zeigte. Ein bisschen lockerer geht es dagegen bei den Tagesschau-Blöcken während des Morgenmagazins zu. Da durfte Riewa auch mal über Lena Meyer-Landrut lachen. Vergangenes Jahr musste außerdem Tagesschau-Sprecher Jan Hofer während der Sendung eine Meldung richtigstellen. Einmal verstieß Hofer sogar gegen die Studioregeln und zückte sein Handy. 

Währenddessen wurde die ARD von Carolin Kebekus kritisiert - mit ernstem Hintergrund.

Indessen wollte „The Masked Singer“-Gewinner Tom Beck seinen Sieg wie ein echter Rockstar feiern. Doch es gab einen guten Grund, warum er das nicht tat. Zudem wurde ein weiteres Detail zu seiner Teilnahme bekannt. Es hätte ihn beinahe seinen Sieg gekostet.

Bei den ZDF-Dreharbeiten wurde ein Mini-Bunker im See gefunden. Archäologen lüften das Geheimnis im Walchensee. Die beliebte bayrische Serie „Dahoam is Dahoam“ darf nach sechs Wochen wieder drehen, jedoch hat sich einiges verändert. 

Ein „Bauer sucht Frau“-Paar erwartet ihr zweites Babyglück - und eine freut sich darüber besonders*.

Einem Nutzer auf reddit ist auch ein lustiger Fail passiert. Bei einer Bestellung ging wohl etwas schief.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

mag

Wegen Corona arbeiten viele Journalisten im Home Office. Diese besondere Sendung wird ein TV-Reporter nicht so schnell vergessen - die ganze Welt erblickte, wie er ohne Hose aussieht.

Ein irrer Moment ereignete sich live im neuseeländischen TV. Die Premierministerin wird von einem Erdbeben gestört. Und bleibt unfassbar cool. RTL-Moderatorin Roberta Bieling hatte indessen einen Schwächeanfall in einer Live-Sendung. Die Zuschauer mussten das Drama mitansehen.

Das ZDF stellt die Krimi-Serie „Der Kommissar und das Meer“ ein.

Auch interessant

Kommentare