Zum Mitspielen gezwungen?

Ordentlich versemmelt: TV-Kritik zum "Tatort"

+
Kommissar Stellbrink (Devid Striesow).

München - Am Sonntagabend lief der "Tatort: ­Totenstille" - und tz-Kritikerin Astrid Kistner kann sich dem Eindruck nicht verwehren, dass eine im Ansatz gute Idee ordentlich versemmelt wurde.

Dieser Krimi ist ein Fall für die Polizei. Für die echte. Denn es kann gar nicht anders sein: Irgendwo in Saarbrücken wird Schauspieler ­Devid Striesow gegen seinen Willen festgehalten, mit reichlich wirr zusammenfabulierten Drehbüchern und schlechten Dialogen traktiert. Keine Ahnung, mit welchem Druckmittel der Saarländische Rundfunk diesen Tatort-Kommissar zum Mitspielen zwingt. Auch wenn Striesow zweifellos ein fabelhafter Schauspieler ist – die klischeebeladenen Saar-Krimis kann auch seine Präsenz nicht retten. Und so will es Drehbuchautor Peter Probst, dass er als Kommissar Stellbrink im Tatort: ­Totenstille ein wenig Gebärdensprache lernt und ins Milieu der Gehörlosen eintaucht. Ja, da ist sogar ein kleiner Flirt am Rande für den Vespa fahrenden Ermittler drin, der sein Herz für Gehörlose entdeckt und spontan eine Dachterrassenparty feiert. Dass es in diesem Fall auch ein paar Tote gibt, konnte man bei der umständlich konstruierten Milieustudie fast vergessen. Allein die Tatsache, dass die Charaktere von gehörlosen Darstellern verkörpert wurden, verlieh der Geschichte eine Portion Glaubwürdigkeit. Es wäre mehr drin gewesen bei dieser im Ansatz guten Idee, die in der Umsetzung leider ordentlich versemmelt wurde.

Astrid Kistner

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bachelorette Gerda schockt Fans: „Schon während des L.A.-Urlaubs beschlossen, ...“
Bachelorette Gerda schockt Fans: „Schon während des L.A.-Urlaubs beschlossen, ...“
„Fernsehgarten on Tour“: Andrea Kiewel mit „Hauptrolle“ in Krimi-Roman
„Fernsehgarten on Tour“: Andrea Kiewel mit „Hauptrolle“ in Krimi-Roman
Krebs-Schock: „Rosenheim Cops“-Star schreibt Botschaft an seine Fans - „Vielen Dank für ...“
Krebs-Schock: „Rosenheim Cops“-Star schreibt Botschaft an seine Fans - „Vielen Dank für ...“
Verwirrung bei ARD und ZDF: Was passiert mit dem „Morgenmagazin“?
Verwirrung bei ARD und ZDF: Was passiert mit dem „Morgenmagazin“?

Kommentare