Weihnachtsfilm-Klassiker

„Tatsächlich... Liebe“: Der kleine Sam aus dem Weihnachts-Klassiker ist heute ein Star - und so sieht er jetzt aus

Für jeden TV-Zuschauer gibt es ganz eigene persönliche Weihnachtsfilm-Klassiker. Doch „Tatsächlich... Liebe“ sollte da auf keinen Fall fehlen. Erinnern Sie sich an Sam?

  • „Tatsächlich... Liebe“ erschien im Jahr 2003.
  • Thomas Brodie-Sangster spielte vor 17 Jahren den kleinen Sam.
  • Wie sieht der Schauspielerin heute aus?

München - Die vorweihnachtliche Zeit ist schon längst in den Wohnzimmern angekommen. Zwischen frisch gebackenen Keksen und einer heißen Schokolade, darf ein wichtiger Punkt nicht fehlen: die Weihnachtsfilme. Die lassen die Vorfreude auf die Feiertage noch einmal mehr aufkommen. Im Jahr 2003 flimmerte der Weihnachtsfilm „Tatsächlich... Liebe“, unter anderem mit Schauspieler Hugh Grant, Liam Neeson und Topmodel Claudia Schiffer, über die Kinoleinwände. Mittlerweile zählen sie zu den schönsten Klassikern in der Weihnachtszeit. Erinnern Sie sich an die romantische Geschichte, bei der sich der kleine Sam in Austauschschülerin Juliet verliebt und um ihr Herz kämpft? Gespielt wurde Juliet von Hollywood-Star Keira Knightley, die zu diesem Zeitpunkt süße 18 Jahre alt gewesen ist. Mit gerade einmal 13 Jahren wurde der kleine Sam, der von Schauspieler Thomas Brodie-Sangster gespielt wurde, zum Kinderstar. Heute gehört er zu den großen Filmstars. Den Schauspieler haben Sie mit Sicherheit auch schon in anderen Filmen und Serien gesehen.

„Tatsächlich... Liebe“: Thomas Brodie-Sangster - so sieht Sam heute aus

Die Schauspielrolle in „Tatsächlich...Liebe“ brachte seine Karriere ins Rollen und Brodie-Sangster wurde zum beliebten Kinderstar. Heute ist der Schauspieler 30 Jahre alt. Dem Show-Business ist er treu geblieben. In der dritten und vierten Staffel der erfolgreichen Fantasy-Serie „Game of Thrones“ spielt er Jojen Reet, den Sohn von Lord Howland Reet. In dem Action-Film „Maze Runner“ bekam er ebenfalls eine Rolle. Im November posierte der britische Schauspieler sogar als Model vor der Kamera. Zu sehen ist der kleine Sam in „Tatsächlich... Liebe“ auch in diesem Jahr wieder. Insgesamt läuft der Film 2020 noch zehn Mal über die TV-Bildschirme. Der nächste Sendetermin ist am 20. Dezember um 20.05 Uhr auf SRF zwei (Schweiz) und um 20.15 Uhr im ZDFneo.

„Tatsächlich... Liebe“-Star Thomas Brodie-Sangster: Der Schauspieler ist vergeben

In Sachen Liebe läuft es bei dem 30-Jährigen tatsächlich schon etwas länger gut. Thomas Brodie-Sangster ist seit 2014 mit Schauspielerin und Produktionsmanagerin Isabella Melling zusammen. Auch die heute 31-Jährige war früher ein Kinderstar und spielte in der britischen TV-Sitcom „Meine Eltern, die Aliens“ von 2000 bis 2005 die Hauptrolle der Wendy Richardson. Gemeinsame Auftritte des Paares auf roten Teppichen und Events sind aber eher selten. Das Paar hält seine Beziehung für sich - tägliche Couple-Bilder und Selfies, die sie selbst auf der Social-Media-Plattform Instagram hochladen, gibt es ebenfalls nicht. Fanpages gibt es von Thomas Brodie-Sangster und seiner Freundin Isabella Melling aber genügend.

Der Schauspieler erwähnte 2013 in einem Interview mit dem Magazin The Telegraph, dass er sich noch etwas unsicher sei, ob die Beziehung überhaupt eine Chance habe: „Sie hat gerade die Uni abgeschlossen und arbeitet in einem Cafe, während sie sich überlegt, was sie als nächstes tun möchte“, soll der Sänger erzählt haben. Doch seine Sorgen waren grundlos - seine Freundin besuchte den Schauspieler regelmäßig an verschiedenen Sets, wie zu der Produktion von „Maze Runner“. Wie schön zu sehen, dass aus zwei Kinderstars auch „Tatsächlich... Liebe“ wurde.

Rubriklistenbild: © imago images / Ronald Grant

Auch interessant

Kommentare