Dritte Folge bei ProSieben

„The Masked Singer“: Helene Fischer kassiert vor Millionen-Publikum einen fiesen Seitenhieb

In der dritten „The Masked Singer“-Folge ging es drunter und drüber. Auch ein gemeiner Seitenhieb gegen Helene Fischer war dabei. Doch den schien kaum jemand zu bemerken.

  • Angelo Kelly überraschte in der dritten Folge von „The Masked Singer“mit seinem Ausstieg
  • Der fiese Seitenhieb eines Jurors in der gleichen Folge schien dabei beinahe unbemerkt
  • Die Stichelei galt Helene Fischer

München - Mit seinem Ausstieg in der dritten Folge der „The Masked Singer“-Show am Dienstag überraschte Angelo Kelly wohl das gesamte Publikum vor dem Fernseher und auch die Juroren.

Dabei war die Absage der Kakerlake gar nicht die einzige Überraschung an diesem Abend. Luke Mockridge konnte sich mit fiesen Sticheleien einfach nicht zurückhalten. Dabei ging der Seitenhieb beinahe unter.

The Masked Singer: Das Rätsel um den Sänger mit dem Drachenkostüm

Ein Kandidat sorgte bei den Juroren* und auch auf Social Media bereits des Öfteren für heftige Diskussionen. Der Drache*. Und auch in der dritten „The Masked Singer“-Folge konnten sich Ruth Moschner und Rea Garvey partout nicht einigen, wer hinter dem Drachenkostüm steckt. Gregor Meile oder doch Florian Silbereisen?

Gastjuror Luke Mockridge, der diese Woche mit auf der Juroren-Bank saß, und Rea Garvey schienen sich sicher zu sein. Der Sänger im Kostüm des roten Drachen war Gregor Meile.

Doch Ruth Moschner war da ganz anderer Meinung. „Ich bin momentan bei einem Volksmusikstar, der da heißt Eisen, Silbereisen“, gab sie bekannt. Neben dem österreichischen oder bayerischen Akzent hätten sie die Hinweise „Eisen und Feuer“ darauf gebracht. Eisen? Dieser Hinweis ist klar, Silbereisen. Aber wie kombiniert Moschner das Feuer? „Helene Fischer* hat einen Song der heißt „Engel gehen durchs Feuer““, erklärte es die 43-Jährige. Silbereisens Ex-Freundin hat sie also auf die Spur gebracht.

The Masked Singer: Fieser Seitenhieb gegen Helene Fischer

Mit ihrer Aussage lieferte Ruth Moschner wohl die perfekte Vorlage für einen spitzen Kommentar. Das schien zumindest Luke Mockridge so zu sehen. „Der Silbereisen war ja auch mal mit einem Drachen verheiratet - oder zusammen“, stichelte er - meinte er Helene Fischer?

Luke Mockridge ist bekanntlich nicht auf den Mund gefallen und hat immer einen flotten Spruch parat. Nicht selten eckt er damit an, wie bei seinem Skandal-Auftritt im Fernsehgarten 2019.

Doch diesmal folgte statt eines Shitstorms nur ein langgezogenes „Uhhhh“ von Rea Garvey. Dann war die Situation auch schon wieder vergessen und die Sendung nahm normal ihren Lauf - auch nach dem fiesen Seitenhieb.

Doch nun der Schock für „The Masked Singer“-Fans. Die Show muss aufgrund von Corona-Fällen unterbrochen werden.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Willi Weber

Auch interessant

Meistgelesen

„The Masked Singer“: Anblick eines Promis schockt TV-Zuschauer - auch Moderator stichelt
„The Masked Singer“: Anblick eines Promis schockt TV-Zuschauer - auch Moderator stichelt
„Promis unter Palmen“: Claudia Obert rechnet in Talk-Show ab - plötzlich auch mit einer Bahn-Schaffnerin
„Promis unter Palmen“: Claudia Obert rechnet in Talk-Show ab - plötzlich auch mit einer Bahn-Schaffnerin
„Bauer sucht Frau“: Geschenk mit Hintergedanken - kam es nur deswegen zum Kuss?
„Bauer sucht Frau“: Geschenk mit Hintergedanken - kam es nur deswegen zum Kuss?
Let‘s Dance 2020: Dieses Paar holte sich den Sieg in der 13. Staffel
Let‘s Dance 2020: Dieses Paar holte sich den Sieg in der 13. Staffel

Kommentare