Überraschung ruiniert?

The Masked Singer: Publikum verrät die Identität der Sänger vor Ausstrahlung

Das Halbfinale von „The Masked Singer“ läuft am 16. November auf ProSieben
+
Das Halbfinale von „The Masked Singer“ lief am 16. November auf ProSieben

Das ist ein Desaster: Das Publikum der UK-Version von The Masked Singer plauderte die Identitäten der Promis aus. Ist die Show nun ruiniert?

  • Sänger von The Masked Singer könnten schon vor der Ausstrahlung enttarnt werden.
  • Das UK-Publikum konnte nach den Dreharbeiten nicht dichthalten und plauderte Identitäten aus.
  • Es herrscht Sorge, dass die Show ruiniert werden wird. Ausstrahlung der zweiten Staffel soll im Dezember starten.

London – Ist die Überraschung für die UK-Fans nun ruiniert? The Masked Singer sorgte nicht nur in Deutschland für einen TV-Hype, sondern auch in Großbritannien gewann die mysteriöse Quizshow an Bedeutung und geht in die zweite Staffel. Aufgrund der Corona-Pandemie sollten die Dreharbeiten, die im September und somit vor dem Lockdown starteten, erst ohne Publikum ablaufen. Im August verkündete der Sender ITV dann die freudige Nachricht, dass ein Drehen mit Publikum möglich gemacht werde. Blöd nur, dass genau dieses Publikum nun scheinbar nicht dichthalten konnte.

Publikum plaudert Identitäten aus

Das Interesse ist seit dem großen Erfolg der ersten Staffel enorm gestiegen. Obwohl dem Publikum gesagt wurde, über die Identitäten zu schweigen, konnten es sich einige Teilnehmer wohl nicht verkneifen und haben bei Freunden geplaudert. Die Sorge ist nun natürlich groß, dass die Informationen vor Ausstrahlung die Runde machen. Das wäre ein Desaster, sagte ein Insider dem Daily Star. In der Quizshow habe die Geheimhaltung natürlich das höchste Gebot. Der Sender selbst schweigt zu den Vorfällen.

Für den Insider, der von den durchgesickerten Informationen erzählte, ist die Überraschung allemal ruiniert. Er ärgerte sich über den Spoiler und sagte dem Dailystar.co.uk, dass die Petze definitiv keine Weihnachtskarte bekommen werde.

Die britische Jury bei der zweiten Staffel von The Masked Singer, die im Dezember ausgestrahlt werden soll, besteht aus Sängerin Rita Ora (30), die wegen Corona-Verstößen Bußgeld zahlen muss, Komiker Mo Gilligan (32), Moderatorin Davina McCall (53) und Jonathan Ross (60).

Erst Ende November war es bei uns soweit und das letzte Kostüm ist gefallen. Sarah Lombardi (28) hat die bereits dritte Staffel in Deutschland gewonnen. In der Show geht es darum, dass maskierte Prominente ihre Gesangskünste unter Beweis stellen. Ziel ist es, für die Berühmtheiten möglichst lange unerkannt zu bleiben, denn aufgrund der Stimme, Bewegungen und Performance wird versucht, die Kandidaten zu enttarnen. Wer bis zum Schluss die Maske noch trägt, hat gewonnen. Sarah fiel es extrem schwer, ihren Followern nichts zu erzählen und diese auf die falsche Fährte zu locken, schrieb die Sängerin zu ihrem Sieg unter ein Instagram-Bild

Auch interessant

Kommentare