Das Schwein wurde enttarnt

Seitenhieb gegen Merkel? Opdenhövel mit frechem Spruch bei Schweine-Köstüm

Sport-Reporterin Katrin Müller-Hohenstein ist das „The Masked Singer“-Schwein
+
Sport-Reporterin Katrin Müller-Hohenstein ist das „The Masked Singer“-Schwein

Der Auftakt der vierten „The Masked Singer“-Staffel ist gestartet! Doch das Rateteam war zwischenzeitlich irritiert - hat Matthias Opdenhövel sich versprochen?

  • „The Masked Singer“: Die vierte Staffel läuft seit dem 16. Februar auf ProSieben.
  • Das Schwein musste die Musikshow am Ende verlassen.
  • Hat Moderator Matthias Opdenhövel etwa Merkelchen zum Schwein gesagt?

Köln - Die vierte Staffel der erfolgreichen ProSieben-Show „The Masked Singer“ zog zum Auftakt wieder einmal mehrere tausend TV-Zuschauer vor den Fernseher. Welcher Promi versteckt sich unter dem Leoparden-Kostüm? Welcher Sänger könnte sich unter der Schildkröte befinden? Das Rätselraten um die maskierten Stars geht wieder los - doch ein Prominenter muss die Show am Abend verlassen. Leider flog das Schwein schon in der ersten Runde raus, denn es bekam die wenigsten Stimmen von den Zuschauern. Kurz vor der Demaskierung stellt sich Moderator Matthias Opdenhövel neben das Schwein. Doch was der Moderator dann von sich gab, sorgte für einen kurzen „Hat er das jetzt wirklich gesagt?“-Moment. Selbst das Rateteam war kurzzeitig ziemlich verwundert.

„The Masked Singer“-Moderator Matthias Opdenhövel: Mega-Versprecher in der Live-Show?

Der 50-jährige Moderator traut sich beim Auftritt des Schweines einen Satz zu sagen, der für kurze Stille bei der Jury sorgt. „Lass die Mundwinkel nicht so hängen, mein kleines Merkelchen“. Moment - Merkelchen? Wohl eher Ferkelchen! Hat Opdenhövel sich extra versprochen oder hat sich das „The Masked Singer“-Rateteam verhört? Ruth Moschner und Carolin Kebekus sind sich ziemlich sicher sich nicht verhört zu haben. „Freunde, ich habe Ferkelchen gesagt“, betont er kurz vor der Enthüllung und muss dabei selbst etwas lachen. Es ist ein trauriger Anblick, als das Schwein erfährt, dass es die Show verlassen muss. In ihrem roten Regenmantel und ihren riesigen Gummistiefeln läuft das Schwein die Bühne auf und ab. Wer sich unter dem singenden Schwein versteckt? Sport-Reporterin Katrin Müller-Hohenstein!

„The Masked Singer“-Enthüllung: Katrin Müller-Hohenstein ist das Schwein

Sportreporterin Katrin Müller-Hohenstein zeigt sich mit einem Lächeln im Gesicht. „Es hat so einen Spaß gemacht“, so die 55-Jährige im Interview. Die Demaskierung sorgt bei vielen TV-Zuschauern und Usern aber für unterschiedliche Meinungen: „Sehr cool! Mal eine Abwechslung und nicht immer dieselben Show-Gesichter“, Da hatte wohl niemand mit gerechnet. Respekt an Frau Müller-Hohenstein!“, lauten ein paar Kommentare unter dem Bild des „The Masked Singer“-Accounts auf Instagram. Doch einige Fans scheinen die Moderatorin nicht zu kennen und mischen sich unter die Kommentare: „Dieser Moment, wenn man die Person nicht kennt“ wie auch „Großes Sorry - aber ich weiß nicht wer sie ist!“. Geteilte Meinungen gibt es bei der Show schon seit der ersten Staffel. Jetzt bleibt abzuwarten, wie die Zuschauer auf die nächste Demaskierung reagieren. „The Masked Singer“ läuft dienstags um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Auch interessant

Kommentare