Carolin Kebekus ratlos in Musikshow

„The Masked Singer“-Aufreger: Fans machen sich auf Social Media lustig - Jury-Mitglied wird ungewollt zum Meme

Carolin Kebekus ist Jury-Rategast bei „The Masked Singer“.
+
Carolin Kebekus in der „The Masked Singer“-Jury.

Sind die Indizien auf die Stars hinter den Kostümen zu weit hergeholt? Fans beschweren sich nach der Sendung mit Kebekus-Screenshots auf Twitter.

  • Am Dienstag, 3.11. lief die dritte Folge aus Staffel drei von „The Masked Singer“ - Sylvie Meis wird als das Alpaka enttarnt.
  • Die Hinweise auf die Promis unter der Maske sind Fans zu schwer - auch Gast Carolin Kebekus ist ahnungslos.
  • Die TV-Zuschauer fühlen mit Kebekus und posten frustriert auf Twitter.

Köln - In der Fernsehshow „The Masked Singer“ verstecken sich bekannte Promis unter cool designten Kostümen und singen sich als Charaktere wie Alien, Frosch oder Skelett in die Herzen der Zuschauer. Ähnlich wie bei einer Castingshow werden die Charaktere, die sie verkörpern, mit einem kurzen Vorstellungsclip angekündigt. Mit verzerrter Stimme werden dem Publikum hier versteckte Hinweise gegeben, wer sich unter der Maske verbergen könnte.

„The Masked Singer“-Juror erkennt Sylvie Meis unter Alpaka-Kostüm

In Staffel drei rät das Team um Sonja Zietlow und Bülent Ceylan daraufhin mit geschultem Auge los. Besonders Bülent Ceylan scheint dabei den Dreh rauszuhaben. In der auf ProSieben ausgestrahlten Folge drei der Staffel lag er mit seiner Vermutung richtig, dass sich Model und Moderatorin Sylvie Meis unter dem Alpaka-Kostüm verstecken könnte. Was sie verraten hat? Die kleinen Füße und ihr Akzent. „Du wirst mir unheimlich“, kommentierte auch schon Moderator Matthias Opdenhövel auf Instagram.

Carolin Kebekus völlig ratlos - Fans fühlen mit

Nicht ganz so leicht tat sich dagegen die Gastjurorin der letzten Folge, Comedian Carolin Kebekus. Die gab ehrlich zu: „Ich habe wirklich gar keine Idee.“ Während die Indizien-Clips liefen, sah man ihr die Fragezeichen geradezu ins Gesicht geschrieben. Das machte sie prompt zum Twitter-Meme! Vielen Fans scheinen die Indizien zu schwer zu sein. Auf Twitter zeigen sie ihren Frust, bebildert mit Carolin Kebekus Gesichtsausdruck. „Ich kann halt nie was mit den Indizien anfangen, ich sitz immer nur so da“, schreibt zum Beispiel Nutzerin Tabea.

Auflösung: So hätte man auf die Promis hinter Biene und Hummer kommen können

Über die Auflösung der Indizien zur bereits enttarnten „BieneVeronica Ferres und dem „HummerJochen Schropp machten sich die Zuschauer lustig. Daran hätte man Veronica Ferres erkennen können:

  • Drei Kinder-Bienen für ihre drei Kinder (1 Tochter, 2 Stiefsöhne)
  • S&F auf einem Salz- und Pfefferstreuer für ihren Film „Salt & Fire“
  • Mülleinsameln als Hinweis für soziales Engagement und
  • Bild einer Super-Biene als Hinweis auf ihre Rolle als „Superweib“

Und hieran Jochen Schropp:

  • Herz und Fadenkreuz stellen die Serie „2 Engel für Armor“ und seine Rolle in einem „Tatort“ dar
  • Ein Hummer auf dem Silbertablett als Anspielung auf Promi Big Brother
  • Das Schild mit der Aufschrift „Sei du selbst, alle anderen gibt es schon“ als Hinweis auf sein Coming Out

Zu schwer, finden die Fans! Carolin Kebekus als Dauer-Jurorin gewünscht

Ziemlich schwer zu knacken, oder? Aber: Gerade das macht die Sendung ja irgendwie auch spannend. Die Fans nehmen es also mit einem Augenzwinkern. Carolin Kebekus feiern sie aber für ihre natürliche Art, manche hätten sie sogar gerne dauerhaft im Rate-Team dabei. Drei der Kostüme sollen allerdings bereits enttarnt sein. (jh)

Auch interessant

Kommentare