Sie steckte unter dem Küken

„The Masked Singer“ 2021: Judith Rakers trickste geschickt ihren Arbeitgeber aus - Tagesschau ahnte absolut nichts

Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers steckte unter dem „The Masked Singer“-Küken
+
Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers steckte unter dem „The Masked Singer“-Küken

Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers steckte unter dem Küken-Kostüm bei „The Masked Singer“. Nun verriet sie, wie sie ihre Kollegen an der Nase herumführte.

Köln - Das große Promi-Rätseln rund um die neuen Masken bei „The Masked Singer“ geht seit Februar 2020 in die vierte Staffel. Mittlerweile wurden schon drei Kostüme demaskiert - das Einhorn, das Schweinchen und das Küken. Letztes schied leider schon in Folge vier aus - und mit diesem Promi hätte wohl niemand gerechnet: Judith Rakers war das Küken! Das Rate-Team, wie auch die TV-Zuschauer waren sprachlos und hätten mit dieser Demaskierung wohl niemals gerechnet. Die Tagesschau-Sprecherin musste durch ihre Teilnahme ihre Arbeitskollegen ordentlich an der Nase herumführen. Doch wie hat sie das geschafft, sodass es niemand bemerkt hat?

„The Masked Singer“ 2021: Judith Rakers ist das Küken: Ihr geheimer Show-Plan

Tatsächlich habe Judith Rakers schon mehrere „The Masked Singer“-Anfragen bekommen, sie aber immer wieder abgelehnt. Außer in Staffel vier, wie sie dem Online-Portal Bild.de berichtet. „Ich hatte die Anfrage schon vor der ersten Staffel, habe damals abgesagt. Aber meine Neugierde ist mit jeder Folge unglaublich gewachsen. Das ist gerade die spannendste Show in Deutschland, das wollte ich gerne mal hinter den Kulissen erleben. Meine journalistische Neugier hat also gewonnen. Außerdem habe ich gesehen, wie andere Persönlichkeiten, die nicht in erster Linie als Gesangstalent gelten, das gemeistert haben. Da habe ich gedacht: Jetzt will ich auch!“, so die Moderatorin.

Wie die „The Masked Singer“-Regeln es vorschreiben, sollte kaum jemand etwas von der Teilnahme des Promis wissen. Nur die engsten Vertrauten. Selbst die Eltern der 45-Jährigen wussten nichts! Bei der ARD habe sie die TMS-Teilnahme aber erwähnt und gesagt, dass sie gerne in der ProSieben-Show dabei wäre. Für den Sender war es kein Problem. „Bei der Tagesschau tragen wir uns alle digital für die Tage ein, an denen wir arbeiten können. Da habe ich einfach die Dienstage rausgelassen. Dazu moderiere ich ja auch noch meine Talkshow und drehe Reportagen. Deshalb dachte der eine Arbeitgeber immer, ich wäre beim anderen. Ich habe also nicht gelogen – ich habe es einfach nur verschwiegen“, verrät sie weiter im Interview.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Moderiert Judith Rakers die Tagesschau im Küken-Kostüm?

Kein Wunder, dass viele TV-Zuschauer sich Judith Rakers auch im Küken-Kostüm bei der Tagesschau vorstellen könnten. Aber für die Moderatorin kommt das natürlich nicht in Frage: „Nein, auf keinen Fall. Ich habe aber schon mal angefragt, ob ich es mir für den Kölner Karneval ausleihen kann.“ Derzeit sind noch sieben Kostüme bei „The Masked Singer“ dabei. Am Dienstag, den 16. März ab 20:15 Uhr werden in der ProSieben-Show sogar zwei Kostüme demaskiert. Alle Infos zu „The Masked Singer“ gibt es jetzt in unserem brandneuen, kostenlosen TMS-Newsletter. Wenn Sie sich auch für andere Shows interessieren, können Sie außerdem unseren TV-Newsletter abonnieren.

Auch interessant

Kommentare