1. tz
  2. TV

The Masked Singer: Das passiert, wenn die Kameras aus sind - Sie erraten nie, wen Gast-Rater Joko anrief

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Joko Winterscheidt als Gast im Rate-Team beim „The Masked Singer“-Halbfinale.
Joko Winterscheidt war als Gast im Rate-Team beim „The Masked Singer“-Halbfinale. © Rolf Vennenbernd/dpa

Während die Fernseh-Zuschauer der Werbung zusehen, geht es im „The Masked Singer“-Saal bunt zu. In den Pausen wird auch mal ein Kollege angerufen.

Köln - „The Masked Singer“ in der deutschen Version ist einer der Vorreiter des Formats, denn die Rate-Show mit den Masken wird hier live übertragen. Noch dazu mit Publikum im Saal. Das Versteckspiel für die Promis unter den Masken wird da natürlich gleich NOCH schwieriger. Doch die Werbepausen bieten dem Publikum vor Ort auch exklusive Einblicke.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Joko Winterscheidt macht Kopfstand

Doch was passiert eigentlich zwischen den Auftritten der maskierten Promis? Das Geheimnis wurde jetzt durch Backstage-Fotos von schneider-press aus dem Saal gelüftet. Und jeder hatte da so seine eigenen Methoden. Joko Winterscheidt, der im Halbfinale zu Gast in der Jury der Rateshow war, legte noch kurz vor Sendebeginn beispielsweise einen einwandfreien Kopfstand hin.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Entfusselt und nachgeschminkt

Aber auch an der Besetzung des Rate-Teams selbst wurde noch mal kurz Hand angelegt. Rea Garvey wurde einmal mit einer Fusselrolle entfusselt - schließlich würde man durch die Studiobeleuchtung womöglich auch kleine Flusen am T-Shirt des Sängers sehen. Aber natürlich werden Joko Winterscheidt, Rea Garvey und Ruth Moschner auch nachgeschminkt und nachgepudert, damit im Livebild alles sitzt. Das geschah übrigens auch bei Helene Fischer, als die ihren Auftritt bei „Wetten, dass.. ?“ hatte.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Direkte Leitung bei Garvey und Winterscheidt

Garvey und Winterscheidt nutzten die Pausen aber auch für einen kleinen Snack: Bei ihnen wurden genüsslich ein paar Chips geknabbert. Eine kuriose Sache war aber auch zu beobachten: Da das Rate-Team durch die Corona-Abstände einige Meter auseinander sitzt, griff Joko Winterscheidt dazwischen kurzerhand zum Telefon für einen kurzen Anruf. Allerdings klingelte es nicht weit entfernt: Der ProSieben-Moderator rief tatsächlich bei Rea Garvey an. Dessen Namen schrieb er zuvor übrigens falsch, als er ihm einen Brief des Axolotl weiterschenkte. Unter dem Axolotl-Kostüm verbarg sich Andrea Sawatzki.

Aber noch etwas konnten nur die Zuschauerinnen und Zuschauer vor Ort im Studio sehen: Zwischen den Auftritten gab es einen Animateur, der für gute Stimmung sorgte. René Travnicek unterhielt die Menschen im Saal mit Rap und Stepp-Einlagen. (jh)

Auch interessant

Kommentare