Die vierte TMS-Staffel

ProSieben reagiert auf die Kritik der TV-Zuschauer: „The Masked Singer“ ändert die Show

 „The Masked Singer“ startet am 16. Februar in die vierte Staffel
+
„The Masked Singer“ startet am 16. Februar in die vierte Staffel

Die vierte „The Masked Singer“-Staffel steht in den Startlöchern. Der Sender kündigt nun eine große Veränderung der Show an, auf die TV-Zuschauer schon lange warten.

  • Die beliebte Musikshow „The Masked Singer“ startet ab dem 16. Februar um 20:15 Uhr auf ProSieben.
  • TV-Zuschauer beschwerten sich über die Länge der TV-Show, nun will der Sender etwas daran ändern.
  • In der kommenden Staffel wird es wieder zehn neue Kostüme geben.
  • Alle Infos zu „The Masked Singer“ gibt es jetzt in unserem brandneuen, kostenlosen TMS-Newsletter. Wenn Sie sich auch für andere Shows interessieren, können Sie außerdem unseren TV-Newsletter abonnieren.

Köln - Wenn sich Monstronaut, Dinosaurier, Leopard, Stier und Co. gemeinsam an einem Dienstagabend auf der Bühne treffen - dann ist es ziemlich eindeutig: „The Masked Singer“ startet in eine neue Staffel! Am 16. Februar ist es dann wieder soweit und die beliebte Musikshow geht in die vierte Runde. Zehn neue Kostüme warten darauf, sich vor dem Millionenpublikum zu präsentieren. Ab diesen Moment werden sich die TV-Zuschauer und das Rate-Team wieder die Frage stellen: Welche Promis verstecken sich unter den Masken? Wenige Tage vor dem Start der neuen Staffel kündigt der Sender eine große Veränderung der Show an. ProSieben geht auf die Kritikpunkte der vergangenen Shows ein und der Wunsch der TV-Zuschauer wird erhört.

„The Masked Singer“ 2021: Show-Veränderung der vierten TMS-Staffel

„Einigen Zuschauern war ihre Lieblingsshow für einen Dienstagabend zu lang, da sie am nächsten Morgen früh aufstehen müssen. Deshalb haben wir die Abläufe etwas verändert, sodass die Shows etwas kürzer werden“, kündigt ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann an. Es hagelte vor allem in der letzten Staffeln viel Kritik, dass sich die Show bis in die späten Abendstunden ziehe. Die TV-Zuschauer beschwerten sich darüber, dass „The Masked Singer“ kurz vor Mitternacht endet und sie am nächsten Morgen früh aufstehen müssen. ProSieben verspricht also kürzere Sendungen und keine endlos langen Ausschweifungen.

„The Masked Singer“ 2021 auf ProSieben: Interview mit demaskierten TMS-Star

„Ich bin so gespannt, ob sie es wirklich umsetzen und die Show kürzen. Es war alles irgendwie so künstlich in die Länge gezogen und hat nur noch genervt. Ich find‘s gut, dass sie die Kritik wenigstens erhört haben. Mal schauen was das Team dann umsetzt!“, kommentiert ein User in einem „The Masked Singer“-Forum auf Facebook. Nach der Show soll eine zehnminütige Spezialausgabe des Star-Magazins „red“ gesendet werden. Hier soll der demaskierte Star ein Interview geben und über seine TMS-Zeit sprechen. Insgesamt werden sechs Live-Shows ausgestrahlt. Das große „The Masked Singer“-Finale findet am 23. März um 20:15 Uhr auf ProSieben statt.

Auch interessant

Kommentare