Der Sieger wird zuletzt demaskiert

The Masked Singer: Kostüme, Musik und Rateshow auf ProSieben

Die Figur „Der Drache“ steht in der Prosieben-Show „The Masked Singer“ auf der Bühne.
+
Bei der TV-Show „The Masked Singer“ treten die Teilnehmer in Kostümen auf.

In der laut Eigenwerbung „verrücktesten Show der Welt“ treten zehn Stars komplett maskiert und kostümiert gegeneinander als Sänger an. Der beste „Masked Singer“ wird vom Publikum ins Finale gewählt und darf als Letzter seine Maske abnehmen.

  • The Masked Singer ist eine Kostüm-, Musik- und Rateshow auf ProSieben.
  • In der Show treten zehn vollständig maskierte und kostümierte Stars als Sänger gegeneinander an.
  • Sieger der Show ist, wer Jury und Publikum nicht nur mit seinem Gesang überzeugt, sondern auch seine Kostümrolle am besten ausfüllt.

Köln – Zehn Stars aus den unterschiedlichsten Branchen treten als Sänger gegeneinander an, um aus dem Finale als Sieger hervorzugehen. So weit, so normal. Das revolutionäre Konzept der Musik-Show The Masked Singer: Alle Teilnehmer treten komplett maskiert und kostümiert auf – weder das Publikum noch das Rateteam weiß, wer sich hinter der Maskierung verbirgt.

The Masked Singer – von Südkorea nach Deutschland

Das Sendeformat The Masked Singer wurde erstmals 2015 in Südkorea als King of The Mask ausgestrahlt, 2019 hatte die Show ihr Debüt in den USA und in Deutschland. Der Start der ersten Deutschland-Staffel von The Masked Singer ging vom 27. Juni bis 1. August 2019 über die Bühne – und die Einschaltquoten schossen durch die Decke. Der Sender ProSieben hatte hart um die Rechte gekämpft und sich letztlich gegen den Mitbewerber RTL durchgesetzt – der Erfolg gleich der ersten Sendung gab den Entscheidungsträgern recht. Dieser konnte in der zweiten Staffel (10. März bis 28. April 2020) noch gesteigert werden: Mit 4,34 Millionen Zuschauern im Finale der ersten und 5,34 Millionen Zuschauern im Finale der zweiten Staffel erreichte die Endemol Shine Germany-Produktion die höchsten jemals gemessenen Zuschauerquoten einer ProSieben-Show seit Sendebeginn. ProSieben kündigte den Start der dritten Staffel für den Herbst 2020 an.

The Masked Singer: So läuft die Show

Jede Staffel startet mit zehn vollständig kostümierten Stars, die in Duellen bzw. Triellen gegeneinander antreten und selbst ausgewählte Songs singen. Zu Beginn eines jeden Auftritts werden einige Hinweise zur Identität des jeweiligen Prominenten geliefert: In kleinen Einspielfilmen gibt der maskierte Star mehr oder weniger rätselhafte Indizien preis, die es dem Rateteam und dem Publikum erleichtern sollen, ihn zu enttarnen. Seine Stimme wird sowohl während dieser Einspieler als auch während seiner Sprachbeiträge in der Show verzerrt wiedergegeben. Die Songs selbst singen die Teilnehmer live – eine Herausforderung für Promis aus eher musikfernen Branchen.

Ein prominentes Rateteam versucht, das Rätsel hinter der Maske zu lösen. Einzige Grundlage für die wilden Spekulationen sind die mysteriösen Einspieler, die Songauswahl und der Gesang des Stars, seine Körpersprache und die kryptisch-kargen Antworten auf gezielte Fragen, die ihm die Juroren stellen dürfen. Hilfreich beim Raten sind zudem ein ausgeprägtes VIP-Wissen und eine genaue Beobachtungsgabe.

Moderiert wird die Show, die im Frühjahr 2020 coronabedingt ohne Studiopublikum in Köln stattfand, von Matthias Opdenhövel. Er gehört zu den sehr wenigen im Produktionsteam von The Masked Singer, die die wahre Identität der Prominenten kennen.

Wer ist raus? Das Zuschauervoting entscheidet bei The Masked Singer

Die Zuschauer stimmen ab, welcher der maskierten Sänger ausscheidet. In der ersten Staffel 2019 geschah dies per Telefonvoting, in der zweiten Staffel führte ProSieben dafür eine exklusive App ein.

Am Ende einer jeden Show steht die Frage: Wer ist raus? Der Star, der die wenigsten Stimmen im Zuschauervoting einheimsen kann, muss seine Maske abnehmen und wird enttarnt. Alle anderen Stars sind in der folgenden Show wieder dabei. In der letzten Show einer Staffel finden zwei Halbfinals statt, die jeweils durch Zuschauervoting entschieden werden und mit der Enthüllung des unterlegenen Stars einhergehen. Der Star, der im anschließenden Finale als Letzter demaskiert wird, gewinnt die Staffel von The Masked Singer und damit die Trophäe.

Bei The Masked Singer geht es für die Prominenten nicht in erster Linie darum, die Zuschauer durch perfekten Gesang für sich zu gewinnen, sondern vielmehr darum, ihre Kostümrolle am überzeugendsten auszufüllen und die beste Gesamtperformance zu bieten.

Die Kostüme – die Eyecatcher bei The Masked Singer

Die Kostüme und Masken sind das innovative Element der ProSieben-Musikshow The Masked Singer: bis zu 30 Kilogramm schwer, in penibler Handarbeit mit viel Liebe zum Detail gefertigt. Die verantwortliche Kostümbildnerin Alexandra Brandner und ihr Team leisten ganze Arbeit – ausgezeichnet mit dem Deutschen Fernsehpreis 2020.

Ohne die einzelnen Kandidaten je gesehen zu haben, fertigen sie exakt passende Kostüme, die den Stars eine gelungene Performance ermöglichen. Je tiefer der Star in seine Rolle eintauchen kann, desto überzeugender wirkt der gesamte Auftritt. So schwebte der Astronaut von Runde zu Runde bis ins Finale, bezauberten Wuschel und Monster mit felligem Gewusel, schlenderte das Faultier bis in die finale Hängematte und ließen Engel und Göttin das Rateteam in Ehrfurcht verharren.

Die Stars – geheim gehalten bis zur Enthüllung

Prominente aus allen Branchen nehmen an The Masked Singer teil – Sportler und Comedians, Schauspieler und Musiker, Models und Moderatoren. Um zu verhindern, dass ihre Teilnahme öffentlich bekannt wird, unterliegen alle Stars einer strikten Geheimhaltungspflicht. Sobald sie für die Show abgeholt werden oder von dort wieder zurückreisen, dürfen sie nur maskiert oder getarnt und in Begleitung von Bodyguards unterwegs sein. Auch untereinander am Set sind die Stars voneinander abgeschirmt, niemand darf sie ansprechen und ihre Stimmen werden konsequent durch einen Verzerrer verfremdet.

Fun Fact: Bis zu ihrer endgültigen Verwandlung tragen sie ein undurchsichtiges Visier und schwarze Hoodies mit der Aufschrift „Don’t talk to me“. Die Hoodies bietet ProSieben im The Masked Singer-Shop als Merchandise an.

Ins Finale der ersten Staffel schafften es folgende Stars:

  • Daniel Aminati als Kudu (mit Hip Hop Hooray von Naughty by Nature)
  • Susianna Kentikian als Monster (mit FRIENDS von Marshmello & Anne-Marie)
  • Bülent Ceylan als Engel (mit Wannabe von den Spice Girls)
  • Gil Ofarim als Grashüpfer (mit Shallow von Lady Gaga & Bradley Cooper)
  • Max Mutzke als Astronaut (mit Tears in Heaven von Eric Clapton)

Max Mutzke gewann die erste Deutschland-Staffel von The Masked Singer.

Das Finale der zweiten Staffel 2020 bestritten folgende Stars:

  • Sonja Zietlow als Hase (mit Great Balls of Fire von Jerry Lee Lewis)
  • Gregor Meyle als Drache (mit You Know My Name von Chris Cornell)
  • Mike Singer als Wuschel (mit Naked von James Arthur)
  • Tom Beck als Faultier (mit Kiss von Prince)

Die zweite Staffel der ProSieben-Show konnte der Schauspieler Tom Beck für sich entscheiden.

Das Rateteam: Wem gelingt die Enthüllung des Masked Singer?

Das Rateteam einer Staffel besteht jeweils aus ständigen Juroren und Gast-Juroren. Zentrales Rate-As der ersten beiden Staffeln war die Moderatorin und Schauspielerin Ruth Moschner.

In der ersten Staffel wurde sie von Sänger Max Giesinger und Collien Ulmen-Fernandes (Moderatorin, Schauspielerin, Model) unterstützt. Gastjuroren 2019 waren:

  • Rea Garvey
  • Elton
  • Faisal Kawusi
  • Samu Haber
  • Sasha
  • Adel Tawil

2020 stand der Sänger Rea Garvey seiner Kollegin Ruth Moschner als ständiger Juror zur Seite, dazu kamen folgende Gastjuroren:

  • Carolin Kebekus
  • Elton
  • Luke Mockridge
  • Bülent Ceylan
  • Conchita Wurst
  • Max Mutzke

Der Sender ProSieben hat für die dritte Staffel von The Masked Singer, die ab Herbst 2020 produziert wird, bereits angekündigt, dass weder Ruth Moschner noch Rea Garvey als Rateteam-Mitglieder zur Verfügung stehen werden, beide pausieren bis zur vierten Staffel im Frühjahr 2021. Stattdessen wird Bülent Ceylan im Herbst fester Juror sein. Wer ihn dabei unterstützt, steht ebenfalls schon fest.

Der Moderator von The Masked Singer – ein alter Hase im Showgeschäft

Matthias Opdenhövel ist ein alter Hase in Sachen TV und Musik – schon 1999 führte er durch das Musik-Quiz „Hast du Töne“. Als Moderator von Sport-, Unterhaltungs- und Musiksendungen ist der Fernsehpreisträger von 2012 ein souveräner Host für The Masked Singer.

The Masked Singer – Wiederholungstermine

Die Staffeln von The Masked Singer werden nicht wiederholt, die einzelnen Shows der beiden Staffeln 2019 und 2020 stehen aber zum Abruf auf der Webseite der Sendung und auf joyn.de bereit.

Auch interessant

Kommentare