1. tz
  2. TV

„The Masked Singer“ 2021: Der Teddy weckt Kindheits-Erinnerungen - Welcher Promi steckt im Kostüm?

Erstellt:

Von: Marcus Giebel

Kommentare

Bei „The Masked Singer“ 2021 dominieren seit der ersten Staffel Tier-Kostüme. Der Teddy sticht aber heraus. Ihn kennt wohl jeder Fan schon aus dem eigenen Kinderzimmer.

München - Jetzt wird es knuddelig! In der fünften Staffel von „The Masked Singer“ packt ProSieben ein Kostüm aus, das wohl jeden Zuschauer an die eigene Kindheit erinnert. Der Teddy ähnelt schon sehr den Plüschfiguren, mit denen im Arm die Kleinen hierzulande Abend für Abend einschlafen. Im Grunde ist er das überdimensionale Ebenbild. Auch Teddybären werden eben irgendwann groß.

Auffällig ist, dass er schon reichlich ramponiert daherkommt. Also ganz so, wie wir es von den kleinen Nachkommen gewohnt sind, wenn sie mehrere Knuddeleinheiten über sich ergehen lassen mussten. Das Fell ist an beiden Beinen, an der Nase, am rechten Arm und am linken Ohr aufgerissen, die Füllung quillt teilweise heraus.

Teddy bei „The Masked Singer“: Fan macht sich Sorgen wegen der ramponierten Erscheinung

Bei den Fans kommt der Teddy schon sehr gut an. „Oh mein Gott, ist der knuffig!“ heißt es etwa auf Instagram. Oder: „Der sieht wirklich sehr niedlich aus.“ Nur dieser Fan ist in jungen Jahren wohl deutlich pflegsamer mit seinem eigenen Plüschteddy umgegangen: „Du meine Güte. Was ist denn mit dem armen Teddy passiert?!“

Bekleidet ist der Masked-Singer-Teddy lediglich mit einer Schleife, ansonsten schützt ihn sein Pelz vor der Kälte. Die Figur trägt übrigens original Steiff-Fell und dürfte allein deshalb vor allem die Kinderherzen höher schlagen lassen. 400 Arbeitsstunden stecken laut Senderangaben in dem Kostüm.

„The Masked Singer“ 2021: Teddy-Kostüm aus „kostspieligem und schwer zu beschaffendem Steiff-Stoff“

„Das Besondere am Teddy ist der kostspielige und schwer zu beschaffende Steiff-Stoff. Und dieser ist, wie der Name schon sagt, tatsächlich nicht flexibel“, erklärt Maskenbauerin Marianne Meinl.

Doch sie und ihr Team wussten sich zu helfen: „Daher mussten wir uns hier eine besondere Unterkonstruktion ausdenken, um dem Teddy das Bewegen zu ermöglichen.“ Das Kostüm wurde „aus 19 unabhängigen Gliedern gefertigt und mit hochflexiblen Materialien aneinandergefügt“, wie der Sender mitteilt.

Ein Teddybär steht auf einer kleinen Bühne an einem Mikrofon und reißt die Arme nach oben
Bist du groß geworden! Der Teddy von Steiff nimmt an der fünften Staffel von The Masked Singer teil. © ProSieben/Julia Feldhagen

Tritt der Teddy die Nachfolge von Dino Sasha an?

Ja, die bislang bekannten Steiff-Teddys sind wahrlich keine Bewegungstalente. Das XXL-Exemplar muss auf der Bühne aber schon mit mehr als nur seiner Stimme überzeugen - das haben die bisherigen Staffeln gezeigt. Auch die Performance gehört schließlich zum Gesamtbild dazu. Will er die Nachfolge von Dino Sasha antreten, muss es deshalb auch heißen: Da steppt der Teddy!

Ab 16. Oktober wird es ernst für den pelzigen Anwärter auf die Trophäe. Dann muss er sich gegen neun weitere Masken-Stars unter anderem gegen die Chili-Schote, den Hammerhai und den Mops behaupten. Ganz nebenbei geht es natürlich auch darum, die eigene Identität vor dem Rateteam um Ruth Moschner und Rea Garvey geheimzuhalten. (mg)

Auch interessant

Kommentare