1. tz
  2. TV

The Voice of Germany: Ein roter Jury-Drehstuhl kostet mehr als ein Neuwagen

Erstellt:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

Mark Forster und Johannes Oerding heben die Arme, im Hintergrund das Set von The Voice und Sarah Connor
Die roten Drehstühle bei The Voice kosten so viel wie ein Neuwagen © SAT.1/ProSieben / Claudius Pflug

Kurz vor dem Finale enthüllt das Team von The Voice of Germany ein paar Details über die Show. Darunter auch den Preis der roten Drehstühle. Diese sollen so viel wie ein Neuwagen kosten!

Berlin - Die Gesangsshow The Voice of Germany geht in die heiße Phase. Schon bald wird der Sieger gekürt. Doch bevor es in das große Finale geht, enthüllt das Team von The Voice ein paar Details über die Show. Darunter auch den Preis der Drehstühle, auf denen die Juroren Platz nehmen.

Jedes Jahr nehmen die beliebtesten Künstler Deutschlands auf den roten Drehstühlen der Gesangsshow Platz. In der 11. Staffel sind es Nico Santos (28), Sarah Connor (41), Mark Forster (38) und Johannes Oerding (39). Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

The Voice: Die Coaches sitzen auf richtigen Luxus-Sesseln

Nun gibt das „The Voice“-Team Einblicke hinter die Kulissen und lüftet ein paar Geheimnisse der Show. Darunter verrät das Team auch, wie teuer die Stühle sind, auf denen die Coaches sitzen. Der Preis hat es in sich!

Bereits vor einigen Jahren wurde der Preis der Stühle spekuliert. 2015 sollen diese noch 15.000 Euro gekostet haben, doch mit der Zeit wurden die roten Sessel immer luxuriöser. Nun kann man sich für den Preis eines Sessels schon einen richtig schönen Neuwagen leisten. Die Coaches sitzen nämlich auf Drehstühlen im Wert von 24.000 Euro. In die Sessel sind 18 Meter LED-Band eingebaut und 15 Meter Kabel für Lautsprecher und LEDs.

The Voice: Doppelstühle aus vergangenen Staffeln sind noch teurer

24.000 Euro kostet jedoch nur der Einzelsessel. In vergangenen Staffeln gab es aber auch schon Doppelstühle. So haben sich Smudo (53) und Michi Beck (53) von den Fantastischen Vier einen Sessel geteilt. In der letzten Staffel gab es sogar zwei Doppelstühle. Yvonne Catterfeld (42) und Stefanie Kloß (37) von Silbermond haben sich 2020 einen Stuhl geteilt und Rea Garvey (48) mit Samu Haber (45) ebenfalls. Es lässt sich vermuten, dass der Preis für einen Doppelstuhl wahrscheinlich auch doppelt so hoch ist wie der eines einzelnen. Genaue Angaben gibt das „The Voice“-Team jedoch nicht.

Ob die Doppelstühle in der nächsten Staffel ein Comeback machen, steht noch nicht fest. Erstmal sind alle gespannt, wer die 11. Staffel The Voice of Germany gewinnen wird. Das große Finale läuft am 19. Dezember um 20.15 Uhr auf SAT.1. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare