1. tz
  2. TV

Ex-Castingshow-Sieger hofft auf zweite Chance bei „The Vocie of Germany“ - und erlebt „Demütigung“

Erstellt:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

Sascha Salvati war im Jahr 2007 Teil der Band „Room2012“ - nun erhofft er sich eine zweite Chance bei „The Voice of Germany“
Sascha Salvati war im Jahr 2007 Teil der Band „Room2012“ - nun erhofft er sich eine zweite Chance bei „The Voice of Germany“ © Screenshot/instagram.com/stories/thevoiceofgermany

Bei „The Voice of Germany“ ist alles möglich. Auch ehemalige Stars, die schon einmal große Erfolge feierten, wollen es in der Musikshow erneut versuchen.

Berlin - In der erfolgreichen Musikshow „The Voice of Germany“ beweisen sich jährlich Tausende Sängerinnen und Sänger vor den prominenten Coaches. Manchmal sind auch Kandidatinnen und Kandidaten dabei, die schon einmal Erfolg im Musik-Business hatten. Auch in der diesjährigen Staffel wollte es ein Musiker wissen – und erhoffte sich eine zweite Chance. Der 37-Jährige ist aus der erfolgreichen TV-Show „Popstars“ bekannt.

„The Voice of Germany“ (ProSieben/Sat.1): Ex-Popstars-Gewinner Sascha Salvati singt vor Coaches

Sascha Salvati will eine zweite Chance. Der Sänger durchlief 2007 die „Popstars“-Staffel, gewann und wurde Teil der Band „Room2012“. Ihre erfolgreichsten Songs waren „Haunted“ und „Naughty but nice“. Das Album „Elevator“ schaffte es damals auf Platz sieben der deutschen Charts. Die Band spielte sogar als Tour-Vorgruppe für Rihanna.

Nach der Trennung 2010 wurde es still um die Musiker. Sascha Salvati hat es nun bei „The Voice“ versucht - und performte den Song „Lieb mich dann“ von Helene Fischer. „Wenn sich keiner umdreht, wäre das eine Demütigung“, so der Sänger im ProSieben-Interview. Doch genau das passierte - niemand der „The Voice“-Coaches drehte sich um.

„The Voice of Germany“ (ProSieben/Sat.1): Sänger Elif gibt Ex-Popstars-Gewinner Sascha Salvati zweite Chance

Für den ehemaligen „Popstars“-Gewinner eine Enttäuschung. Doch als Salvati in Richtung Ausgang geht, läuft er an Musikerin Elif vorbei. Als „Comeback-Stage“-Coach hat sie die Möglichkeit, ausgeschiedene Kandidatinnen und Kandidaten in ihr Team zu holen. Nach kurzem Überlegen rennt die 28-Jährige ihm hinterher und bietet dem ehemaligen „Room2012“-Sänger einen Platz an: „Dich so zu präsentieren und dann auszuscheiden, obwohl man gut war? Wir holen ihn uns jetzt!“, so Elif.

Sascha Salvati ist überglücklich und strahlt. Für ihn bietet sich wieder eine weitere Chance an. Bei der Comeback-Stage treten nur ausgewählte Kandidaten gegeneinander an, für die sich die Coaches in der Show nicht umgedreht haben. Auch eine ehemalige „Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin schaffte es bei „The Voice of Germany“ in die Show und wollte die Coaches von sich überzeugen. (jk)

Auch interessant

Kommentare