1. tz
  2. TV

„The Voice“: Mark Forster völlig perplex nach Reaktion seiner Kandidaten - „Begeisterung war zuerst nicht da“

Erstellt:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

Sänger Mark Forster bei den Aufzeichnungen von „The Voice of Germany“ in Berlin
Sänger Mark Forster bei den Aufzeichnungen von „The Voice of Germany“ in Berlin © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Die Songauswahl von „The Voice“-Coach Mark Forster stieß nicht großes Interesse bei seinen Künstlern im Team. Auch das Publikum war eher semi begeistert.

Berlin - Bei „The Voice of Germany“ kämpfen die Kandidaten und Kandidatinnen um den Sieg. Sarah Connor, Mark Forster, Nico Santos und Johannes Oerding sind die Coaches der diesjährigen Staffel und begleiten ihre Talente - Show für Show. Sie sind es auch, die bestimmen, welche Songs in den Battles gesungen werden. Doch in Mark Forsters Team kam es dabei zu Unstimmigkeiten, denn über die Songauswahl für das anstehende Battle waren die Musiker und Musikerinnen nicht wirklich begeistert.

„The Voice of Germany“ (Sat.1/ProSieben): TVOG-Kandidat: „Joa die Begeisterung war zuerst nicht so da“

Es war ein Satz mit x - denn die „The Voice“-Kandidaten reagierten nicht so, wie es der Sänger vielleicht erwartet hätte. Der „Übermorgen“-Sänger präsentierte seinem Team den Song „Ohne Dich“ von der Münchener Freiheit. Eine Kandidatin gab direkt offen und ehrlich zu, was sie von dem Song hält: „Joa die Begeisterung war zuerst nicht so da“. Upps. Doch wie reagierte Mark Forster auf diese Aussage? „Es sind hier also keine Münchener Freiheit Fans in the house oder was?“, stellte er die Frage. Nein - leider nicht. Keiner der Talente hatte große Lust darauf diesen Song zu performen.

„The Voice of Germany“ (Sat.1/ProSieben): Auch Fans zeigten sich von Song-Auswahl nicht begeistert

Kandidatin Stefanie sang den Song zwar mit einer ausdrucksstarken Stimme auf der Bühne, dennoch gab es auch bei den „The Voice“-Fans und Zuschauern eine klare Meinung. Auch sie waren von der Songauswahl nicht wirklich begeistert. Auf einer Fanpage von „The Voice of Germany“ auf Instagram diskutierten einige Follower über die Auftritte der Talente.

„Also nichts gegen den guten alten deutschen Song ‚Ohne Dich‘. Aber ganz ehrlich, der Song passte überhaupt nicht in die Show und nicht zu den Kandidaten. Es gäbe so viele bessere Songs, die die Leute hätten singen können“, so eine Userin. „Ich fands cool - mal ein deutscher Klassiker. Hört man immer noch gerne“, kommentierte ein weiterer User. Am Ende der Show musste „The Voice“-Kandidatin Mia das Feld räumen - und Konkurrentin Stefanie durfte sich über den Einzug in die nächste Runde freuen.

Auch interessant

Kommentare