„Es gibt ja Sachen, die er kann“

Thomas Gottschalk stellt Markus Lanz auf Preisverleihung bloß- ZDF-Zuschauer stocksauer

Nachdem „Wetten, dass?!“-Star Thomas Gottschalk beim deutschen Fernsehpreis 2021 gegen seinen Nachfolger Markus Lanz indirekt Beleidigungen ausgesprochen hatte, finden sich nun zahlreiche böse Kommentare auf Facebook. 

Köln - Beim deutschen Fernsehpreis am vergangenen Donnerstag stellte Thomas Gottschalk (71) seinen Nachfolger bei „Wetten, dass ...?“ bloß. Er meinte: „Es gibt ja Sachen, die er kann“. Was für zahlreiche Fans für einen kleinen Lacher sorgte, bringt dem Ex-Moderator von „Wetten dass?“ nun heftige Kritik auf Facebook ein. 

„Es wird Zeit, dass der arrogante Gottschalk in Rente geht“

Die Kommentare unter dem Video auf Facebook sind alles andere als freundlich. Zahlreiche Menschen wettern nun gegen Gottschalk: „Der Gottschalk geht gar nicht mehr. Er bekommt allein nix mehr auf die Reihe, braucht immer seine ‚Pfleger‘ Jauch und Schöneberger auf der Bühne“. Es wird noch gemeiner: „Er wird alt und dement“. Auch als selbstverliebt wird der 71-Jährige beschimpft. 

Neben bösen Kommentaren finden sich nur wenig nette Aussagen unter dem Video: „Für mich hat Gottschalk recht…Keiner konnte es nach Frank Elstner besser mit ‚Wetten dass‘“ 

Mit solchen feindseligen Anspielungen hat sich Thomas Gottschalk bestimmt keine Freunde gemacht. 

Dieser Artikel wird bereitgestellt von Extratipp.com

Rubriklistenbild: © ZDF / dpa

Auch interessant

Kommentare