1. tz
  2. TV

Tim Mälzer frustriert: „Ich war persönlich angegriffen“

Erstellt:

Kommentare

Tim Mälzer beim Zubereiten eines Gerichts in der Küche bei „Mälzer und Henssler liefern ab!“.
Nur drei Punkte für sein Hühnerfrikassee frustrierten Tim Mälzer bei „Mälzer und Henssler liefern ab!“ enorm. © RTL/Hendrik Lüders

Steffen Henssler besiegte Tim Mälzer auch in der zweiten Folge von „Mälzer und Henssler liefern ab!“. Aber das war nicht der Hauptgrund für Mälzers Enttäuschung.

Hamburg – Auch im zweiten Anlauf scheiterte Tim Mälzer knapp an Koch-Konkurrent Steffen Henssler. Die Niederlage nahm der „Kitchen Impossible“-Star sportlich, nicht aber die Kritik an seinem Hühnerfrikassee! Zwei gut situierte Hamburger Mütter nebst Nachwuchs mussten in der Vox-Show „Mälzer und Henssler liefern ab!“ von den TV-Köchen beliefert werden. Und die vergaben gerade mal drei von fünf Punkten an Mälzer.
24hamburg.de* verrät Ihnen, was die belieferten Damen an Tim Mälzers Rezepten auszusetzen hatten.

Die Fans feierten Tim Mälzer trotzdem für seine Gerichte – und gemeinsam mit Mitstreiter Steffen Henssler für die ganze Sendung „Mälzer und Henssler liefern ab!“. Und so gibt es trotz erneuter Niederlage gegen Henssler Grund zur Freude für Tim Mälzer, denn Vox bestätigte für 2022 bereits den Dreh von neuen Folgen* des Kochduells. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare