Letzte Folge mit Crew-Mitglied

„Traumschiff“-Star steigt aus ZDF-Serie aus - „Freiwillig von Bord gegangen“

Ein bekannter Schauspieler verlässt die ZDF-Serie „Das Traumschiff“. Der TV-Star spricht im Interview über sein Aus und neue Pläne.

Kapstadt - Personalwechsel beim ZDF-„Traumschiff“. Bereits im April kündigte Nick Wilder, der den beliebten TV-Arzt Doc Sanders spielt, an: Nach zehn Jahren in der Bootscrew verlässt er die TV-Serie. Er wird im ZDF am 26.12.2020 um 20.15 Uhr das letzte mal in der UrlaubsfolgeDas Traumschiff - Kapstadt“ an der Seite von Florian Silbereisen zu sehen sein.

„Das Traumschiff“ (ZDF): Das war der wahre Grund für Nick Wilders Ausstieg

Gegenüber dem Portal t-online.de äußerte er sich bereits zum Grund seines Ausstiegs: der Tod von „Traumschiff“-Erfinder Wolfgang Rademann. „Würde Wolfgang heute noch leben, wäre ich sicher noch geblieben“, so Nick Wilder. Er lobte auch die Doppel-Kapitänsbesetzung von Florian Silbereisen und Daniel Morgenroth als „geschickten Schachzug“.

„Das Traumschiff“ (ZDF): „freiwillig von Bord gegangen“

Nun gab der Schauspieler kurz vor der Ausstrahlung seiner letzten Folge noch einmal ein Interview in der Augsburger Allgemeinen. „Es treibt mich nicht von Bord. Ich bin freiwillig von Bord gegangen“, sagt Nick Wilder dort. „Viele fragen mich: Wie kannst du so einen Job in unsicheren Zeiten aufgeben? Andere Schauspieler würden viel dafür geben, da mitspielen zu können“. Aber: „Erstens habe ich für die Zukunft vorgesorgt und zweitens ist heuer eine runde Zahl.“ Mit dem „Traumschiff“ verbinde er „Sonne, Lächeln und die tiefe Erfahrung, dass der Mensch überall gleich ist. Egal, welches Land, egal welche Religion. Fast alle wollen ein harmonisches Leben. Das war eine tolle Erkenntnis.“

Nick Wilder hat nach dem „Traumschiff“ (ZDF) neue Zukunftspläne

Mit „vorgesorgt“ könnte der 68-Jährige sein neues Buch-Projekt meinen. Denn seine Autobiografie „Hallo, Herr Kaiser! Das Leben ist wilder, als man denkt“ aus dem „in Farbe und Bunt“-Verlag gibt es seit Anfang Dezember zu kaufen. Aber auch als Schauspieler wird Nick Wilder weiterhin zu sehen sein. Er lebt mit seiner Frau in den USA, wo auch seine Karriere ursprünglich begann. Hier wird er auch weiter in Serien zu sehen sein. Wenige Monate später ist es auch die Wahlheimat, wo Wilder knapp am Tode vorbeischrammt. Deutsche Fans können den Star weiterhin in der TV-Sendung Rote Rosen in seiner Rolle des Reeders Johnny sehen. (jh)

Rubriklistenbild: © Screenshot ZDF / Das Traumschiff

Auch interessant

Kommentare