1. tz
  2. TV

TV-Aus für „Sturm der Liebe“? ARD-Chefin spricht Klartext

Erstellt:

Von: Katja Becher

Kommentare

Sturm der Liebe spielt im fiktiven Hotel „Fürstenhof“
Sturm der Liebe spielt im fiktiven Hotel „Fürstenhof“ © ARD/Ann Paur

Die Gerüchte, dass „Sturm der Liebe“ bald abgesetzt werden könnte, versetzten die Fans zuletzt in Sorge. Wie sieht die Zukunft der ARD-Telenovela wirklich aus?

Seit dem 1. Dezember läuft die 18. Staffel der beliebten Telenovela „Sturm der Liebe“ im ARD. Doch gerade, als mit Josie Klee (Lena Conzendorf) und Serien-Rückkehrer Paul Lindbergh (Sandro Kirtzel) eine neue Liebesgeschichte am Fürstenhof begann, machte ein Gerücht die Runde, dass die ARD-Telenovela womöglich schon bald abgesetzt werden könnte. Müssen die Fans jetzt erneut um ihre Lieblingsserie bangen? Immerhin hatten sinkende Quoten zuletzt dafür gesorgt, dass alle Zeichen auf ein Aus der Sendung standen. Jetzt hat sich die ARD-Programmdirektorin mit eindeutigen Worten zur Zukunft von „Sturm der Liebe“ geäußert.
MANNHEIM24* verrät, was an den Gerüchten über das TV-Aus von „Sturm der Liebe“ dran ist – und was die ARD-Chefin jetzt über die Zukunft der Erfolgstelenovela verraten hat.

Bereits Mitte des Jahres gab ARD bekannt, dass es finanziell nicht gut um seine Telenovelas steht. Noch im Herbst hatten Fans der Fürstenhof-Geschichten deshalb gleich zwei Online-Petitionen auf die Beine gestellt, um ein mögliches Ende von „Sturm der Liebe“ abzuwenden. *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare